Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei verhindert Hooligan-Ausschreitungen
Hannover Aus der Stadt Polizei verhindert Hooligan-Ausschreitungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 16.07.2017
Diese niederländischen Fans sollen laut Polizei zur Hooligan-Szene gehören und wurden beim Testspiel von Hannover 96 gegen Twente Enschede vom Sportplatz in Ilten geführt. Quelle: Priesemann
Anzeige
Hannover

Die etwa 80 Personen starke Gruppe war gegen 15.30 Uhr in einem Lokal am Steintor aufgefallen. Mit Hilfe von szenekundigen Beamten aus Holland konnte die Gruppe der Hooligan-Szene zugeordnet werden.

Die Einsatzleitung der Polizei sprach ein Aufenthaltsverbot für die Region Hannover aus. Die Gruppe wurde später auf dem zur Zeit gesperrten Parkplatz Bothfeld einzeln kontrolliert und anschließend von der Polizei zur deutsch-niederländischen Grenze eskortiert.

Beim Freundschaftsspiel in Ilten, das 0:0 endete, wurden 23 weitere holländische Hooligans ermittelt. Auch sie erhielten ein Aufenthaltsverbot für die Region Hannover. Laut Augenzeugen seien diese Fans zwar alkoholisiert, aber friedlich gewesen und schließlich von einem etwa 100 Mann starken Polizeiaufgebot eingekreist worden.

Außerdem fanden die Beamten in der Nähe des Iltener Sportplatzes drei Personen, für die ein bundesweites Stadionverbot gilt. Auch sie mussten den Bereich verlassen.

Die Polizei bilanzierte nach dem Einsatz, dass sie "vor, während und nach dem Testspiel Auseinandersetzungen von Risikoanhängern" verhindert habe.

xxxx

Die Auseinandersetzungen zwischen den Fangruppen haben eine Vorgeschichte: Während der beiden Europa-League-Partien zwischen 96 und Enschede im September 2012 und November 2012 war es jeweils zu Randale zwischen den Fans gekommen. In Enschede flogen Tische und Stühle in der Innenstadt, es gab Prügeleien. Beim Rückspiel in Hannover mehrere Wochen später nahm die Polizei zahlreiche Fans fest, um weitere Ausschreitungen zu vermeiden.

sbü/r

Am Sonntag ist Tag der Eiscreme. Zwar lässt eine Rückkehr des Sommerwetters noch auf sich warten, trotzdem ist es immer gut zu wissen, wo man das beste Eis der Stadt bekommt. Wir haben Leser gefragt, wo sie am liebsten Eis essen. 

16.07.2017

Die einen kommen mit prall gefülltem Picknickkorb, die anderen mit Pizza in der Pappschachtel - beim Open-Air-Kino an der Gilde-Parkbühne bringen die meisten Zuschauer ihr eigenes Essen mit, jeder nach seiner eigenen Fasson. Der Film "Die Schöne und das Biest" am Sonnabend lockt auch viele Familien.

Saskia Döhner 16.07.2017

Am 24. September findet die Bundestagswahl statt. Erstmalig haben HAZ-Leser in diesem Jahr die Möglichkeit, die Spitzenkandidaten vor der Wahl kennenzulernen. Im Haus der Bundespressekonferenz stellen sich bei der Reihe Bundesleserkonferenz im August und September fünf Spitzenkandidaten den Fragen.

15.07.2017
Anzeige