Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei verhindert Hooligan-Prügelei in Havelse

Garbsen Polizei verhindert Hooligan-Prügelei in Havelse

Schlagstockeinsatz und Pfefferspray: Ein Großaufgebot der Polizei hat am Sonntag eine Schlägerei zwischen Fußball-Hooligans in Garbsen-Havelse unterbunden.

Garbsen. Kurz vor Ende der Niedersachsenpokal-Partie zwischen dem TSV Havelse und dem VfL Osnabrück verließen rund 20 Fußballchaoten von Hannover 96, die eigens nach Garbsen gefahren waren, das Wilhelm-Langrehr-Stadion, um sich auf einem Parkplatz vor der Arena mit einer Gruppe gewaltbereiter Fans aus Osnabrück zu prügeln.

Die Polizei, die im Vorfeld der Begegnung von dem Plan der Hooligans Wind bekommen hatte und mit entsprechend vielen Beamten vor Ort war, trennte die beiden aggressiven Gruppen. Der Einsatz der Polizei machte kurz darauf im Osnabrücker Fanblock die Runde. Als Anhänger des VfL daraufhin aus dem Stadion zu stürmen versuchten, um ihre Kollegen zu unterstützen, setzten die Polizisten Schlagstöcke und Pfefferspray gegen die Randalierer ein. Nach Angaben der Polizei wurde dabei niemand verletzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Velo City Night: Saisonstart 2017

In Hannover begann am Mittwochabend die sechste Saison der Velo-City-Night. Dabei können Radfahrer auf gesperrten Straßen unter Musikbegleitung durch einzelne Stadtviertel fahren.