Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei warnt vor Taschendieben
Hannover Aus der Stadt Polizei warnt vor Taschendieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 23.11.2016
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hannover

Vergangenes Jahr registrierten die Beamten der Ermittlungsgruppe „Taschendiebstähle“ 199 Diebstähle in der Adventszeit, 23 davon auf den Weihnachtsmärkten. Dabei gingen die Täter oft in Dreiergruppen vor. Einer lenkte das Opfer ab, ein zweiter griff in die Tasche und übergab die Beute an einen dritten, der damit in der Menge verschwand.

Der Polizei zufolge sollten Betroffene misstrauisch werden, wenn sie bewusst angerempelt oder in ein Gedränge gezogen werden. Auch wenn ein Fremder offensichtlich bewusst die Kleidung beschmutzt und dann beim Saubermachen helfen will, kann dahinter ein Ablenkungsmanöver stecken. Die Beamten raten daher, Geld stets eng am Körper zu tragen und nur so viel Bargeld mitzunehmen, wie gebraucht wird. Wer eine Handtasche dabei hat, sollte das Geld in schwer zugänglichen Innenfächern verstauen. isc

Marc Hansmann, Kämmerer der Stadt Hannover und Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke, wechselt zu Enercity. Ist dieser Schritt statthaft? Nein, findet Unternehmensführungs-Experte Manuel René Theisen.

Jens Heitmann 26.11.2016

Behinderte Schüler, die auf Regelschulen gehen, sollten nicht nur bis zur 9. Klasse, sondern auch noch in der 10. von Sonderpädagogen unterstützt werden. Das ist eine der Kernforderungen des Inklusionsbeirates der Stadt Hannover an das Land.

Saskia Döhner 26.11.2016

In Hannover soll im nächsten Januar eine Jugendberufsagentur an den Start gehen. Nach dem Pilotprojekt in Garbsen, das seit 2015 arbeitet, ist es die zweite Jugendberufsagentur in der Region. So sollen die Jugendlichen beim Übergang von Schule in den Job Beratung aus einer Hand erhalten.

Saskia Döhner 26.11.2016
Anzeige