Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei zeigt Radfahrern die gelbe Karte

Verkehrskontrolle Polizei zeigt Radfahrern die gelbe Karte

Beamte der Polizeiinspektion Süd haben an sechs Örtlichkeiten präventive Verkehrskontrollen hinsichtlich des Themas "Fehlverhalten von und gegenüber Radfahrern" durchgeführt. Hierbei haben sie insgesamt 428 Verkehrsteilnehmer angesprochen, 395 Radfahrer haben eine sogenannte "Gelbe Karte" erhalten. 

Voriger Artikel
Unbekannte beschmieren Holocaust-Mahnmal
Nächster Artikel
Zählt Hannover wirklich zu den gefährlichsten Städten?

Symbolfoto

Quelle: dpa

Hannover. Jedes Jahr steht auf der Agenda der Polizeidirektion Hannover das Ziel, die Anzahl der Verkehrsunfällen mit Beteiligung von Radfahrern zu reduzieren. Insgesamt 17 Beamte der Polizeiinspektion Süd haben dazu eine präventive Verkehrskontrollen hinsichtlich des Themas "Fehlverhalten von und gegenüber Radfahrern" durchgeführt.

Häufig liegen bei Unfällen mit Radfahrern ein individuell vermeidbares Fehlverhalten, sowohl aufseiten der Radler als auch aufseiten der Kraftfahrzeugführer, vor.

Die Beamten stellten insgesamt im Rahmen ihrer Kontrollen 444 Verstöße fest, die ein Fehlverhalten von oder gegenüber Radfahrern darstellten.

Die Top drei der von den Radlern begangenen Verstöße: 192mal Fahren auf Gehwegen, Benutzung eines Radwegs in die falsche Richtung in 152 Fällen und Ablenkung durch zum Beispiel die Nutzung eines Mobiltelefon oder von Kopfhörern.

Weiterhin ermahnten die Polizisten acht Autofahrer, die mit ihrem Pkw auf einem Radweg hielten/parkten sowie zwölf Fußgänger (in allen Fällen Schüler), die sich nicht korrekt verhielten und so unnötig Zweiradfahrer behinderten.

Bei den Kontrollen händigten die Polizisten 395 Verkehrsteilnehmern die "Gelbe Karte" aus. 

Die "Gelbe Karte" soll nachhaltig an die begangenen Fehlern erinnern und die möglichen Folgen des Fehlverhaltens vor Augen führen.

Die "Gelbe Karte" soll nachhaltig an die begangenen Fehlern erinnern und die möglichen Folgen des Fehlverhaltens vor Augen führen. 

Quelle: Polizei Hannover

lsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Kriegsflüchtlinge in Hannover

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges kamen Zehntausende Flüchtlinge nach Hannover.