Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Falscher Alarm im Hauptbahnhof

Polizeieinsatz Falscher Alarm im Hauptbahnhof

Eine Schachtel mit Werbeprospekten hat am Montagnachmittag einen Polizeieinsatz am Hauptbahnhof ausgelöst. Entschärfer der Bundespolizei gaben aber wenig später Entwarnung, alle Sperrungen wurden wieder aufgehoben.

Voriger Artikel
Grundstein für neue Sophien-Klinik gelegt
Nächster Artikel
Warum die Hannoveraner ihre Stadt lieben

Hauptbahnhof Hannover: Polizeieinsatz nach falschem Alarm.

Quelle: Archiv

Hannover. Gegen 16 Uhr war Passanten die Schachtel vor der Eingangshalle aufgefallen. Sie alarmierten daraufhin die Bundespolizei. Die Beamten sperrten den Bereich um das etwa 30 mal 30 Zentimeter große Paket ab, während Entschärfer der Behörde die Schachtel mit einem Röntgengerät durchleuchteten. „Dabei stellte sich heraus, dass sich darin nur Flyer befanden“, sagt Bundespolizeisprecher Detlef Lenger. Die Sperrung konnte gegen 16.40 Uhr wieder aufgehoben werden. Das ungefährliche Paket nahmen die Beamten mit auf die Wache, wo sich wenig später zwei jungen Frauen meldeten, die die Flyer verteilen wollten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.