Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Stundenlanger Polizeieinsatz nach Schulstreit
Hannover Aus der Stadt Stundenlanger Polizeieinsatz nach Schulstreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 29.09.2017
IGS Vahrenheide/Sahlkamp. Quelle: Michael Thomas (Archiv)
Anzeige
Hannover

Der Zwischenfall ereignete sich bereits am 21. September. Am Rande des Schulfestes sei die Polizei gegen 16.30 Uhr von der Schulleitung gerufen worden. "Die Lehrer konnten die Lage nicht selbst beruhigen", sagt Schulleiter Jörg Kleinholz-Mewes. Es habe demnach eine Auseinandersetzung gegeben und es sei nicht erkennbar gewesen, ob eventuell auch schulfremde Personen involviert waren. "Wir wollten lieber vorsichtig sein und haben die Polizei gerufen", sagt Kleinholz-Mewes weiter.

Als die Beamten an der IGS eintrafen, habe sich die Auseinandersetzung aber schon aufgelöst, sagt Behördensprecher Philipp Hasse gegenüber der HAZ. "Wir haben daraufhin die Nachbarschaft überprüft und sind vorsorglich zur Gefahrenabwehr vor Ort geblieben." Erst gegen 19 Uhr beendete die Polizei ihre Patrouille im Viertel, auch Beamte der Bereitschaftspolizei waren im Einsatz. "Es ist aber ruhig geblieben", sagt Hasse.

Der Grund für den Schülerstreit ist unklar, Schulleiter Kleinholz-Mewes macht dazu keine Angaben. "Wir haben den Vorfall intern aufgearbeitet", sagt er stattdessen. Auch die Polizei kennt nicht die Hintergründe der schulischen Auseinandersetzung. Da sie keine strafrechtlich relevanten Taten feststellen konnte, gebe es keine weiteren Ermittlungen.

pah

Die Feuerwehr testet ein neues System im Rettungswesen. Ab Sonntag werden in Hannover zwei sogenannte Notfallkrankenwagen (NKTW) eingesetzt und sollen vor allem die Besatzungen der Rettungstransportwagen (RTW) entlasten.

02.10.2017

Mit samtiger Stimme singt der Hamburger Singer-Songwriter Johannes Oerding über die Liebe, das Leben und durchzechte Nächte. Am Donnerstag tat er das mit seiner Band im großen Sendesaal – und wurde dabei noch von der NDR-Radiophilharmonie unterstützt.

28.09.2017

Der sechste Teil der großen HAZ-Serie über Vertriebene: Nach dem Krieg blieben Flüchtlinge in Hannover oft lange unter sich. Über Vereine und Kirchengemeinden gelang dann ihre Integration – obwohl diese eigentlich unter keinem guten Stern stand.

Simon Benne 01.10.2017
Anzeige