Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Polizist soll Geld veruntreut haben

Untreue und Urkundenfälschung Polizist soll Geld veruntreut haben

Die Polizei fahndet mit Haftbefehl nach einem Polizisten der Zentralen Polizeidirektion Hannover. Der 48-jährige Kommissar aus Bodenstein (Harz) steht im Verdacht, als Kassenwart eines Vereins Geld in Höhe von 4000 Euro veruntreut zu haben. Von dem Beamten fehlt jede Spur.

Die Anklage wirft dem Kommissar Untreue und Urkundenfälschung vor. Der Staatsanwaltschaft zufolge hatte der Polizist, der in seiner Freizeit ehrenamtlich bei dem Verein tätig war, das Sparbuch des Vereins „Die fröhlichen Bodensteiner“ geplündert. Mittels Radierungen soll er die in dem Sparbuch ausgewiesenen Summen gefälscht haben.

Bei einer Überprüfung des Kontos fielen die Unregelmäßigkeiten dann auf. Der Verein erstattete Strafanzeige gegen den Polizisten. Geäußert hat sich der 48-Jährige bisher noch nicht zu den mutmaßlichen Taten. Seit den ersten Vorwürfen ist der Kommissar offenbar untergetaucht.

Auch zu seinem Strafprozess fehlte der Beamte jetzt unentschuldigt. Vor dem Amtsgericht Seesen waren eine Reihe von Zeugen und zahlreiche Bewohner Bodensteins erschienen – viele von ihnen sind Mitglieder des Vereins, der im Dorf den Karneval und andere fröhliche Veranstaltungen ausrichtet. Auch an seinem Dienstort in Hannover war der Beamte nicht erreichbar. Daraufhin erließ das Gericht den Haftbefehl.

Gerd Jung und Sonja Fröhlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Oliver Pocher im Theater am Aegi

Am Sonntag steht Oliver Pocher mit seinem Programm "Voll OP - Beziehungen, Social Media und andere Volkskrankheiten" auf der Bühne.