Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Pony bei Futtersuche in Traktorreifen eingeklemmt
Hannover Aus der Stadt Pony bei Futtersuche in Traktorreifen eingeklemmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 09.08.2011
Die Feuerwehr hat in Hannover-Limmer ein Pony aus einer misslichen Lage befreit. Quelle: Feuerwehr Hannover
Anzeige
Limmer

Smillas Gespür für Heu hat das 14-jährige Pony am Dienstagmittag in eine ausweglose Situation gebracht: Kopfüber hatte sich das Pony in seinen Futtertrog, einen alten Treckerreifen, gestürzt – und stolperte dabei so unglücklich hinein, sodass es sich nicht mehr befreien konnte. Passanten entdeckten das hilflose Tier auf der Weide in Limmer und alarmierten die Feuerwehr. Die rückte mit schwerem Gerät an und zerschnitt den Reifen mit einer hydraulischen Schere, die sonst zur Bergung von Unfallopfern aus Autos genutzt wird. Dann bogen die Feuerwehrmänner den Reifen auseinander und befreiten das Tier.

Nach der ersten Einschätzung einer Tierärztin hatte Smilla Glück im Unglück: Hätte sich ihr Unfall nachts ereignet, dann wäre das Tier in der Dunkelheit nicht sofort entdeckt worden. Jetzt kann Smilla aus ihrem Fehler lernen – und sich beim nächsten Mal nicht Hals über Kopf über ihr Mittagessen hermachen.

mic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Exmanager der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Niedersachsen soll für Zulassungen ein Bestechungsgeld angenommen haben. Jeweils 4000 Euro soll er von zwei Zahnärzten erhalten haben – jetzt muss er sich vor dem Amtsgericht Hannover verantworten.

Sonja Fröhlich 09.08.2011

Ringen um die Mittagsversorgung: Der Ausfall des Caterers „Sonnenblume“ hat eine große Lücke in der Schulverpflegung hinterlassen. Die Stadt Hannover kümmert sich jetzt selbst um das Problem – damit Tausende Schüler nicht vor leeren Tellern sitzen.

09.08.2011

Vor wenigen Monaten hat aha in der Region Hannover die Verteilung der orangenen O-Tonnen gestartet. Bislang verläuft das Projekt vielversprechend. Für den Abfallentsorger geht es dabei allerdings nicht nur um eine Dienstleistung – sondern vor allem um die teuren Wertstoffe im Müll.

Mathias Klein 09.08.2011
Anzeige