Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Catcher ziehen Hunderte Fans an

Wrestling auf dem Schützenplatz Catcher ziehen Hunderte Fans an

Akrobatische Sprünge, fiese Haltegriffe und ganz viel Show - auf dem Schützenplatz gehen wieder die Wrestler aufeinander los. Hunderte Fans haben sich das Spektakel am Freitagabend angesehen. Auch einige Stars der Szene sind dabei und sogar zwei Frauen.

Voriger Artikel
Aussteller und Gäste feiern Eröffnung der Infa
Nächster Artikel
Diese 7 Dinge kann man am Samstag machen

"Wrestling ist richtig cool": Catch-Spektakel auf dem Schützenplatz.

Quelle: Uwe Dillenberg

Hannover. Nur eine Runde Zeit, kaum Regeln und ein Ziel: die Zuschauer gut zu unterhalten. Darum geht es beim Wrestling, das früher Catchen hieß. Zwar betont der Veranstalter von der Firma Power of Wrestling (POW), dass der Sieger vorher nicht feststeht, aber das ist schwer zu glauben. Die Kämpfer hauen im Ring nicht wirklich zu, sie warten bis sich der Gegner in der richtigen Position befindet, um dann gemeinsam zu fallen und sich abzurollen. Das hat mit Wettkampf nicht viel zu tun, ist aber ohne Zweifel ein Spektakel. Denn beweglich und konditionsstark sind die Muskelberge allemal.

Das Catchen ist zurück auf dem Schützenplatz. 15 Kämpfer aus Europa und den USA treten gegeneinander an. 

Zur Bildergalerie

Den Zuschauern im Zelt ist das ohnehin egal. Sie feuern ihre Lieblinge lautstark an und brüllen die "bösen Jungs" gnadenlos nieder. So hat Pascal Spalter, ein Berg von einem Mann, keine Chance, weil er aus Berlin stammt. Sein Gegner, Joe Legend, angezogen mit einem Batman-artigen Umhang, kann sich der Sympathie der meisten Zuschauer sicher sein. Zugleich spielen die Kämpfer mit den Klischees. Spalter animiert die Zuschauer, ihn anzufeuern und "wundert" sich dann, wenn sie ihn ausbuhen.

"Klar ist das Show", sagt Bernd Athenstaedt, der mit seinem Sohn Sebastian zum Schützenplatz gekommen ist. Aber die Bewegungen seien schon sehr beeindruckend. Der drahtige Mann weiß, wovon er spricht, schließlich betreibt er seit Jahren die Kampfsportart Aikido. "Hebel und Würfe sind ähnlich", sagt er. Sein Sohn teilt die Leidenschaft, sagt er.

Am Sonnabend findet der nächste Kampfabend ab 20 Uhr statt. Einlass ist um 18.30 Uhr. Karten kosten zwischen 24 und 32 Euro.

Historische Bilder vom Wrestling in Hannover

Hannover war lange Jahre eine Hochburg der Catcher. Ein Rückblick in Bildern.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Ein Highlight auf der Pferd & Jagd: Die Nacht der Pferde

Stars der internationalen Pferdeshow-Szene und Nachwuchsreiter zeigen bei der Nacht der Pferde ihr Können.