Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
von der Leyens helfen Flüchtling

Privates Engagement von der Leyens helfen Flüchtling

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) engagiert sich einem Zeitungsbericht zufolge privat in der Flüchtlingshilfe und hat zeitweise einen jungen Syrer bei sich zu Hause aufgenommen.

Voriger Artikel
Ungiftige Chemikalien verfärben Wasser der Leine
Nächster Artikel
Darum sind halbleere Alkoholflaschen ein Problem

Private Hilfe für einen Flüchtling aus Syrien: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

Quelle: dpa/Archiv

Hannover. Im Herbst 2014 sei der heute 20-jährige Syrer in das Haus der von der Leyens im Burgdorfer Ortsteil Beinhorn eingezogen, berichtete die „Bild am Sonntag“. Die Ministerin habe ihm bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz und bei der Integration in den deutschen Alltag geholfen.

Seit Frühjahr 2015 absolviert der Flüchtling, der dem Bericht zufolge Anfang 2014 nach Düsseldorf geflohen war, eine Ausbildung als Pilot an einer Flugschule. Er habe eine kleine Wohnung in Hannover und einen sicheren Aufenthaltsstatus. Die Familie von der Leyen hatte den jungen Mann laut „Bild am Sonntag“ über den Reitsport kennengelernt. Von der Leyen sagte der Zeitung, der Syrer zeige, „wie viel Kraft in so jungen Flüchtlingen steckt, wenn wir ihnen am Anfang Zuversicht geben. So viele Flüchtlinge wollen Fuß fassen und etwas in Deutschland schaffen. Diesen Schwung sollten wir aufnehmen und fördern, dann gelingt Integration.“

Der Syrer gibt dem Bericht zufolge mittlerweile die Hilfe, die er erfahren hat, an andere Flüchtlinge weiter. Zwei Mal in der Woche sei er als Helfer in einer Flüchtlingsunterkunft aktiv. Auf staatliche Leistungen in Deutschland habe der Syrer bewusst verzichtet, da seine Familie über genügend Geld verfüge: „Es gibt Flüchtlinge, die das Geld vom Staat dringender brauchen. Ich habe nur Sicherheit gesucht“, zitierte das Blatt den jungen Mann. Er sei aus seiner Heimatstadt Damaskus geflohen, weil er in der Armee des syrischen Machthabers Baschar al-Assad kämpfen sollte. Da er Sunnit sei, hätten ihn auch die Rebellen rekrutieren wollen. Der junge Flüchtling, der engen Kontakt mit der Familie von der Leyen hält und dort auch in diesem Jahr Weihnachten mitfeiert, habe „unser Leben bereichert“, sagte die Ministerin. Sie fügte hinzu: „Für meine Kinder ist es unglaublich lehrreich zu sehen, wie sehr er sich durchbeißen musste.“

Von der Leyen ist nicht die einzige Prominente, die einen Flüchtling aufnahm. Erst Anfang Dezember war bekannt geworden, dass der Unternehmer Carsten Maschmeyer und seine Frau, die Schauspielerin Veronica Ferres, zeitweilig zwei Familien aus Syrien in ihrem Haus in Groß-Buchholz beherbergten.

Von Frerk Schenker und Bernd Haase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Flüchtlinge auf Urlaubsinsel
Foto: Aus Somalia nach Keitum: Saad Mohammed Hassen lernt Deutsch – und Gitarre. Vor allem aber hofft er auf Arbeit.

Die Insel Sylt ist für viele ein Paradies: 200 Flüchtlinge leben nun da, wo die Reichen und Schönen Urlaub machen. Wie klappt das Zusammenleben? Eine Inseltour.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

S-Bahnverkehr zwischen Hannover und Weetzen gestört

Bei Bauarbeiten am Bahnhof Weetzen ist ein Kabel beschädigt worden. Deswegen kam es am Freitagmorgen zu Behinderungen auf den Linien S1, S21 und S51. Zeitweise fielen die Züge vollständig aus.