Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt von der Leyens helfen Flüchtling
Hannover Aus der Stadt von der Leyens helfen Flüchtling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 20.12.2015
Private Hilfe für einen Flüchtling aus Syrien: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Im Herbst 2014 sei der heute 20-jährige Syrer in das Haus der von der Leyens im Burgdorfer Ortsteil Beinhorn eingezogen, berichtete die „Bild am Sonntag“. Die Ministerin habe ihm bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz und bei der Integration in den deutschen Alltag geholfen.

Seit Frühjahr 2015 absolviert der Flüchtling, der dem Bericht zufolge Anfang 2014 nach Düsseldorf geflohen war, eine Ausbildung als Pilot an einer Flugschule. Er habe eine kleine Wohnung in Hannover und einen sicheren Aufenthaltsstatus. Die Familie von der Leyen hatte den jungen Mann laut „Bild am Sonntag“ über den Reitsport kennengelernt. Von der Leyen sagte der Zeitung, der Syrer zeige, „wie viel Kraft in so jungen Flüchtlingen steckt, wenn wir ihnen am Anfang Zuversicht geben. So viele Flüchtlinge wollen Fuß fassen und etwas in Deutschland schaffen. Diesen Schwung sollten wir aufnehmen und fördern, dann gelingt Integration.“

Der Syrer gibt dem Bericht zufolge mittlerweile die Hilfe, die er erfahren hat, an andere Flüchtlinge weiter. Zwei Mal in der Woche sei er als Helfer in einer Flüchtlingsunterkunft aktiv. Auf staatliche Leistungen in Deutschland habe der Syrer bewusst verzichtet, da seine Familie über genügend Geld verfüge: „Es gibt Flüchtlinge, die das Geld vom Staat dringender brauchen. Ich habe nur Sicherheit gesucht“, zitierte das Blatt den jungen Mann. Er sei aus seiner Heimatstadt Damaskus geflohen, weil er in der Armee des syrischen Machthabers Baschar al-Assad kämpfen sollte. Da er Sunnit sei, hätten ihn auch die Rebellen rekrutieren wollen. Der junge Flüchtling, der engen Kontakt mit der Familie von der Leyen hält und dort auch in diesem Jahr Weihnachten mitfeiert, habe „unser Leben bereichert“, sagte die Ministerin. Sie fügte hinzu: „Für meine Kinder ist es unglaublich lehrreich zu sehen, wie sehr er sich durchbeißen musste.“

Von der Leyen ist nicht die einzige Prominente, die einen Flüchtling aufnahm. Erst Anfang Dezember war bekannt geworden, dass der Unternehmer Carsten Maschmeyer und seine Frau, die Schauspielerin Veronica Ferres, zeitweilig zwei Familien aus Syrien in ihrem Haus in Groß-Buchholz beherbergten.

Von Frerk Schenker und Bernd Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Hannoveraner wundern sich an diesem Wochenende über die Farbe der Leine: Der Fluss schimmert blau/grün. Die Ursache: Eine versehentlich von einer Papierfabrik in Alfeld eingeleitete ungiftige Substanz fließt den Fluss hinab. Die Behörden schlossen eine Gefahr für Mensch und Tier aus.

20.12.2015

Viele Hannoveraner haben vor Weihnachten schon für die Weihnachtshilfe gespendet: Am Sonnabend haben wir einen wichtigen Schritt erreicht. Wir haben den Sprung von 790.000 Euro auf 800.000 Euro geschafft. Jetzt geht es für die HAZ-Weihnachtshilfe in den Endspurt. Neueste Helfer: Planet Emily.

20.12.2015

Ein Weihnachtskonzert in der Marktkirche, das letzte Eishockeyspiel am Pferdeturm vor Weihnachten und Auslaufen für die 96-Profis nach dem letzten Hinrundenspiel der Fußball-Bundesliga – das ist heute in Hannover wichtig.

20.12.2015
Anzeige