Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Auch Aha hat Probleme mit Abfallsäcken
Hannover Aus der Stadt Auch Aha hat Probleme mit Abfallsäcken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 21.01.2016
Von Mathias Klein
Auch bei aha läuft es zu Jahresanfang nicht rund. Quelle: Archiv
Anzeige

Was klappt bei Aha nicht?

Offenbar wussten nicht alle Müllwerker, dass die grauen Restabfallsäcke aus dem Jahr 2015 bei der ersten Abfuhr im Jahr 2016 noch mitgenommen werden müssen. Zumindest in Ronnenberger Ortsteilen blieben die Säcke zunächst liegen und wurden erst nach zwei Wochen bei der zweiten Abfuhr des Jahres von Aha mitgenommen.

Hat Remondis die Probleme bei der Abfuhr der gelben Säcke im Griff?

Nach Angaben von Remondis-Pressesprecher Michael Schneider normalisiert sich die Lage nach und nach. Er berichtet, dass die Zahl der Beschwerdeanrufe um die Hälfte zurückgegangen sei. Allerdings berichten Leser aus unterschiedlichen Orten, dass bei ihnen die Säcke nicht ein einziges Mal seit der Übernahme der Abfuhr durch Remondis am 1. Januar abgeholt wurden. Entsprechende Berichte gibt es unter anderem aus Ortsteilen von Langenhagen und Uetze.

Kostet die Abholung der gelben Säcke eine zusätzliche Gebühr?

Nein. Remondis darf für die gelben Säcke keine Gebühr kassieren. Jeder Verbraucher bezahlt für das Duale System Deutschland, dass den Auftrag für die gelben Säcke vergibt, schon mit dem Kauf eines Produkts auch die Entsorgung der Produktverpackung.

Verändern sich die Müllgebühren von Aha, weil Remondis jetzt an Stelle von Aha die gelben Säcke abholt?

Nein. Die Abfuhr der gelben Säcke hat Aha völlig losgelöst vom übrigen Müllgeschäft organisiert. Im Gegensatz zu den Einnahmen für den gelben Sack zählt die Sammlung des Altpapiers zum Gebührenhaushalt. In den vergangenen Jahren waren die Altpapierpreise hoch, das hat die Müllgebühren gestützt. Zuletzt hat Aha mit dem Altpapier aber deutlich geringere Einnahmen erzielt.

Was ist aus den Müllwerkern geworden, die bei Aha die gelben Säcke im Umland eingesammelt haben?

Aha hatte dafür 65 Mitarbeiter im Einsatz, darunter 42 mit unbefristeten und 23 mit befristeten Verträgen. Wegen des verlorenen Auftrags konnten im Unternehmen 30 befristete Verträge nicht verlängert werden. Die Mitarbeiter mit unbefristeten Verträgen werden weiterbeschäftigt, ohne dass sich die Zahl der Müllwerker erhöht hat. Denn zugleich sind andere Mitarbeiter in den Ruhestand gegangen oder haben gekündigt. Derzeit sind rund 700 Müllwerker bei aha beschäftigt, diese Zahl ist konstant geblieben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Jahr Pause organisiert die Stadt am 29. Mai in der Innenstadt wieder einen autofreien Sonntag. Im vergangenen Jahr fiel die Veranstaltung aus Kostengründen aus. In den Jahren zuvor tummelten sich regelmäßig bis zu 100.000 Besucher bei autofreien Sonntagen in der City. 

18.01.2016

Bisher steht es nur auf Papier: Doch nächstes Jahr soll der Eingang des Zoos neu gebaut werden. Den extra dafür ausgetragenen Architektenwettbewerb hatte das Kasseler Büro Pape und Pape gewonnen. Durch den Neubau soll auch Platz für ein neues Tiergehege frei werden.

Bernd Haase 21.01.2016

Hannover zeigt sich zu Wochenbeginn von seiner schönsten Seite: Ein kalter, aber glitzernd-schöner Wintertag lädt zu einem Spaziergang durch die Herrenhäuser Gärten oder einer Schneeballschlacht ein. Wir zeigen die schönsten Bilder vom Wintertag.

18.01.2016
Anzeige