Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ist das Kunst und wozu?
Hannover Aus der Stadt Ist das Kunst und wozu?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:43 05.06.2013
Von Bärbel Hilbig
Schüler der Schillerschule streifen durchs Wilhelm-Busch-Museum. Quelle: Michael Thomas
Hannover

Im Projekt „Kulturscanner“ interviewen sie Mitarbeiter, beobachten, wer eigentlich in so ein Museum geht, besuchen die Werkstatt und drehen schließlich kurze Internetvideos. Für Gleichaltrige gibt es da Antwort auf Fragen wie: Kann man da wirklich hingehen? Und wenn ja, was ziehe ich an? Beim ersten Besuch inkognito testeten die Jugendlichen auch die Geduld der Aufseher.

Das erste Urteil: Die hätten angemessen deutlich auf Störungen reagiert. Und so ein Museum sei weniger langweilig als gedacht. Heimgesucht werden in den nächsten Tagen auch Ballhof, Faust-Gelände und die Südstadt mit ihren Theatern und Ateliers. Dort sind Jugendliche aus IGS List, BBS 6 und der Bertha-von-Suttner-Schule unterwegs.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt HAZ-Forum zum Thema Gentrifizierung - Wieviel Schickimicki darf noch sein?

Beim HAZ-Forum im Juni ging es um die Wohnungslage in Hannover: Werden in Linden und der Nordstadt Alteingesessene durch Sanierungen und steigende Mieten verdrängt? Eine Annäherung.

Andreas Schinkel 08.06.2013
Aus der Stadt Bilanz der Geschwindigkeitskontrollen - Polizei blitzt 1000 Raser in 24 Stunden

Beim „Blitzmarathon“ am Dienstag hat die Polizei in 24 Stunden an 107 Kontrollstellen ins Stadt und Umland 1000 Geschwindigkeitsverstöße geahndet.

Tobias Morchner 05.06.2013
Aus der Stadt Kritik an Diskotheken in Hannover - Du kommst hier nicht rein!

Hannovers Studentenschaft wehrt sich offensiv gegen die Praxis vieler Diskobetreiber, Ausländern den Zutritt zu ihren Gaststätten zu verweigern. Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Leibniz Universität plant, derartige Diskotheken nun öffentlich anzuprangern.

08.06.2013