Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Protest gegen Ihme-Zentrum-Pläne
Hannover Aus der Stadt Protest gegen Ihme-Zentrum-Pläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 09.06.2016
Protest gegen die städtischen Pläne für das Ihme-Zentrum. Quelle: Michael Thomas
Hannover

Die gemeinsame Sitzung, bei der es um die Pläne der Stadt geht, die Mietverträge für die Verwaltung im Ihme-Zentrum zu kündigen, war auf 60 Minuten angesetzt, das dürfte angesichts der vielen Zuschauer nicht reichen.

Etwa 100 Bewohner haben Donnerstagmittag gegen Pläne der Stadt protestiert, aus dem Ihme-Zentrum auszuziehen.

Die Politiker sollen einen Beschluss zu fassen, der die Stadtspitze ermächtigt, die etwa 1000 Beschäftigten aus den Büroräumen im Ihme-Zentrum abzuziehen und andere Mieträume zu suchen. Insgesamt ist die Stadt Mieterin von etwa 26.000 Quadratmetern Bürofläche im Ihme-Zentrum. Der Hauptmietvertrag läuft Ende 2017 aus, andere enden später.

Sie fühlt sich vom Investor hingehalten, der im Februar 2015 83 Prozent der Immobilie aus einer Zwangsversteigerung erworben hat und seitdem keine Anstrengungen erkennen lässt, das Gebäude mit Ideen und Geld aufzuwerten. Auch die Stadtwerke, die fast 30.000 Quadratmeter Mietfläche haben, bereiten ihren Auszug vor.

med

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Oberbürgermeister Stefan Schostok will am Donnerstag Rückendeckung für seinen Plan, die städtischen Büros aus dem Ihme-Zentrum abzuziehen. Der Verein Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum fordert, konstruktive Lösungen für das Problemgebäude zu finden. Auch aus CDU und SPD kommen Bedenken wegen der Auszugspläne.

Conrad von Meding 11.06.2016

Die Stadtspitze will ein Zeichen setzen: Am Donnerstag will sich Oberbürgermeister Stefan Schostok von den Rats- und Bezirksratspolitikern einen Vorschlag absegnen lassen, den Auszug aus dem Ihme-Zentrum vorzubereiten.

Conrad von Meding 11.06.2016

Die Wohnungsbesitzer im Ihme-Zentrum in Linden wollen sich von den Abriss-Seznarien der Stadt Hannover nicht einschüchtern lassen. Trotz der Widrigkeiten wollen sie ihr Zuhause nicht verlassen. Ein Besuch vor Ort erklärt, was die Bewohner im Ihme-Zentrum hält.

Juliane Kaune 10.06.2016

Ein Wohnwagen ist am Mittwochmorgen auf dem FKK-Gelände des Sonnensees im Norden von Hannover nach einer Verpuffung in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde niemand, in dem Wohnwagen hatte sich keiner aufgehalten. Die Feuerwehr holte sechs Propangasflaschen aus dem Wohnwagen und kühlte sie.

09.06.2016
Aus der Stadt Schwanenfamilie kreuzt Straße - Mein lieber Schwan – und keiner hupt

Es ist ein kleines Naturschauspiel: Alle paar Tage watschelt die siebenköpfige Schwanenfamilie aus dem Maschpark quer über die Culemannstraße, um am Ufer der Leine nach dem Rechten zu sehen. Eine gefährliche Angelegenheit, die bisher aber immer gut gegangen ist. Mehr noch: Die Autofahrer sind rücksichtsvoll.

09.06.2016

Nachdem eine 72 Jahre alte Frau am Mittwochabend tot in ihrem Haus in Wedemark-Resse aufgefunden worden ist, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Fest steht, dass Monika K. erschossen wurde. Außerdem ist ihr Auto verschwunden.

09.06.2016