Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Protest gegen Ihme-Zentrum-Pläne

Oberbürgermeister Protest gegen Ihme-Zentrum-Pläne

Mehr als 100 Bewohner und Anwohner vom Ihme-Zentrum sind Donnerstagmittag zur gemeinsamen Sitzung von Oberbürgermeister-Ausschuss und dem Bezirksrat Linden-Limmer gekommen, um gegen die städtischen Pläne zu demonstrieren.  "Stadt weg - Licht aus" ist auf Plakaten zu lesen.

Voriger Artikel
Wohnwagen am FKK-See geht in Flammen auf
Nächster Artikel
Video: Im Tiefflug über Hannovers Mohnfelder

Protest gegen die städtischen Pläne für das Ihme-Zentrum.

Quelle: Michael Thomas

Hannover. Die gemeinsame Sitzung, bei der es um die Pläne der Stadt geht, die Mietverträge für die Verwaltung im  Ihme-Zentrum zu kündigen, war auf 60 Minuten angesetzt, das dürfte angesichts der vielen Zuschauer nicht reichen.

Etwa 100 Bewohner haben Donnerstagmittag gegen Pläne der Stadt protestiert, aus dem Ihme-Zentrum auszuziehen.

Zur Bildergalerie

Die Politiker sollen einen Beschluss zu fassen, der die Stadtspitze ermächtigt, die etwa 1000 Beschäftigten aus den Büroräumen im Ihme-Zentrum abzuziehen und andere Mieträume zu suchen. Insgesamt ist die Stadt Mieterin von etwa 26.000 Quadratmetern Bürofläche im Ihme-Zentrum. Der Hauptmietvertrag läuft Ende 2017 aus, andere enden später.

Sie fühlt sich vom Investor hingehalten, der im Februar 2015 83 Prozent der Immobilie aus einer Zwangsversteigerung erworben hat und seitdem keine Anstrengungen erkennen lässt, das Gebäude mit Ideen und Geld aufzuwerten. Auch die Stadtwerke, die fast 30.000 Quadratmeter Mietfläche haben, bereiten ihren Auszug vor.

med

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rathaus-Entscheidung
Unter Beobachtung: Im Ihme-Zentrum sollen bauliche, technische und eigentumsrechtliche Missstände analysiert werden, fordert der Verein.

Oberbürgermeister Stefan Schostok will am Donnerstag Rückendeckung für seinen Plan, die städtischen Büros aus dem Ihme-Zentrum abzuziehen. Der Verein Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum fordert, konstruktive Lösungen für das Problemgebäude zu finden. Auch aus CDU und SPD kommen Bedenken wegen der Auszugspläne.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.