Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Proteste gegen D-Linie nehmen zu
Hannover Aus der Stadt Proteste gegen D-Linie nehmen zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 12.02.2013
Von Bernd Haase
Contra Endstation am Raschplatz – Die Initiative Pro-D-Tunnel sowie der Verein Mobilität für Hannover rufen für Sonnabend, 16. Februar, 14 Uhr, zu einer Kundgebung auf dem Steintorplatz auf. Quelle: dpa
Hannover

Die Initiative Pro-D-Tunnel sowie der Verein Mobilität für Hannover rufen für Sonnabend, 16. Februar, 14 Uhr, zu einer Kundgebung auf dem Steintorplatz auf. Ein anschließender Protestmarsch soll durch die Kurt-Schumacher-Straße zum Ernst-August-Platz führen. Das Motto der Veranstaltung, die sich gegen den von SPD und Grünen gefassten Beschluss einer Streckenführung mit Endstation am Raschplatz wendet, lautet „Nicht mit uns!“.

 FDP lädt zum Diskussionsabend

Ebenfalls mit dem Thema Stadtbahnbau befasst sich eine von Rats- und Regionsfraktion der FDP organisierte Podiumsdiskussion. Sie beginnt am Freitag, 15. Februar, um 17 Uhr im Raum 602 des Regionshauses (Altbau) in der Hildesheimer Straße 20. Auf dem Podium sitzen Elke van Zadel, Fachbereichsleiterin Verkehr der Region, Martin Prenzler, Geschäftsführer der City-Gemeinschaft der Kaufleute, Klaus Scheelhaase, ehemaliger Leiter des U-Bahn-Bauamtes der Stadt, sowie ein Vertreter der Industrie- und Handelskammer Hannover. FDP, City-Gemeinschaft, IHK und Scheelhaase gehören ebenfalls zu den Kritikern der Raschplatz-Lösung.

Für diese Variante wollen die Verwaltungen von Region und Stadt nun die Detailplanungen aufnehmen und die notwendigen Anträge auf finanzielle Förderung durch das Land Niedersachsen vorbereiten. Am nächsten Dienstag berät der Verkehrsausschuss der Region über das Thema, einen Tag später folgen der Bauausschuss des hannoverschen Rates und der Bezirksrat Mitte in einer gemeinsamen Sitzung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grippewelle hat in Niedersachsen ihren hohen Stand erreicht. Wie das Landesgesundheitsamt (NLGA) gestern mitteilte, sind bisher zwei Menschen nachweislich an einer Influenza-Infektion gestorben.

Veronika Thomas 13.02.2013

Den Beschäftigten der Hannoverschen Kinderheilanstalt reicht es. Sie fordern, endlich das gleiche Geld zu bekommen, wie ihre Kollegen in den anderen Krankenhäusern. Rund 220 Beschäftigte versammelten sich deshalb am Dienstag zum Warnstreik vor dem Kinderkrankenhaus auf der Bult.

12.02.2013

Hannovers Wandel von der autogerechten Nachkriegsstadt bis zur heutigen Stadt im Grünen - das ist das Thema einer großen Ausstellung im Historischen Museum. "Eine Ökobilanz - umweltbewegte Stadt und Region von 1950 bis heute" ist der Titel. Mit der jüngeren Geschichte geht sie durchaus auch kritisch um.

Bernd Haase 14.02.2013