Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Prozess um tödliche Schüsse von Anderten

Landgericht Prozess um tödliche Schüsse von Anderten

Totschlag oder Notwehr? Der 41 Jahre alte Werkstattbesitzer Bassam A. muss sich ab heute vor dem Landgericht Hannover verantworten. Er soll laut Anklage einen 18 Jahre alten Einbrecher Anfang Juni mit einem gezielten Schuss in den Rücken getötet haben.

Voriger Artikel
Kinderchirurgie Auf der Bult wird 140
Nächster Artikel
Bassam A. gesteht tödlichen Schuss auf Einbrecher

Die Polizei untersucht nach den tödlichen Schüssen auf einen Einbrecher im Juni den Tatort.

Quelle: Archiv

Hannover. Weil er nachts Geräusche gehört haben will, soll der Werkstattchef zur Pistole gegriffen, durchgeladen, die Haustür geöffnet und auf die Eindringlinge gefeuert haben. Der Angeklagte bestreitet den Totschlags-Vorwurf und sagt, er habe in Notwehr gehandelt. Für den Prozess sind nach Angaben eines Gerichtssprechers zunächst vier Termine bis zum 17. Dezember vorgesehen.

Ein Einbruchsversuch hat einen 18-Jähriger in Hannover-Anderten mit dem Leben bezahlt. Der Hausbesitzer hatte den Täter mit seinen Komplizen erwischt und auf sie geschossen. Der 18-Jährige wurde getroffen und erlag später seinen Verletzungen.

Zur Bildergalerie

Um die Gegebenheiten am Tatort und den Hergang richtig einschätzen zu können, plant das Schwurgericht bereits einen Tag nach der Eröffnung des Verfahrens einen Ortstermin. Gegen 20 Uhr trifft sich die Kammer mit dem Angeklagten und seinen Rechtsanwälten und dem Vertreter der Staatsanwaltschaft in Anderten, um sich in dem Wohnhaus von Bassam A. und der Werkstatt umzusehen. Läuft das Verfahren wie geplant, ist noch in diesem Jahr mit einer Urteilsverkündung zu rechnen.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landgericht Hannover

Der Prozess gegen den 41 Jahre alten Werkstattbesitzer Bassam A. hat mit einem Geständnis des Angeklagten begonnen: Der Sportschütze und Werkstattbesitzer gab vor dem Landgericht Hannover zu, einen 18-jährigen Einbrecher Anfang Juni erschossen zu haben. 

mehr
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

So sieht es auf den Kirchröder Baustellen aus