Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Halterin von Kater Fritzi muss für Mopsi zahlen

Prozess wegen toten Kaninchens Halterin von Kater Fritzi muss für Mopsi zahlen

Der vor Gericht ausgetragene Streit um das inzwischen verstorbene Zwergkaninchen Mopsi und Kater Fritzi hat ein Ende. Die Halter haben der Vergleich, den das Landgericht Hannover angeregt hatte, akzeptiert. Die Katzenbesitzerin wird dem Nachbarn aus Altwarmbüchen die 1030 Euro Tierarztkosten erstatten, die für die Operationen des verletzten Karnickels angefallen waren.

Voriger Artikel
Bürgerbeteiligung am Steintorplatz könnte teuer werden
Nächster Artikel
Geschwister beklagen Ermittlungspannen

Die Katzenbesitzerin muss die Tierarztkosten für Kaninchen Mopsi zahlen.

Quelle: dpa/Symbolbild

Hannover. Einer der sich stark ähnelnden Katzenbrüder hatte Mopsi im Juni 2015 in dessen angestammtem Gartenrevier gejagt, dabei brach sich das Kaninchen ein Bein. Monate später musste sein linker Hinterlauf amputiert werden, kurz darauf starb das Tier. Doch war der Halter doppelt gestraft, denn einer der Kater biss ihn im September auch noch in die Hand. An dieser Verletzung laborierte der 55-Jährige sechs Wochen lang.

Hier war das Landgericht allerdings der Einschätzung der Vorinstanz gefolgt und hatte einen Schmerzensgeldanspruch des Kaninchenbesitzers verneint: Er hätte Kater Fritzi niemals mithilfe einer Armbewegung aus seinem Schuppen verscheuchen dürfen. Für den Beinbruch seines Karnickels trage er hingegen keine Verantwortung – er sei nicht verpflichtet gewesen, Mopsi im Haus einzusperren.

miz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

So trainieren Südstädter im Fitnessstudio

Im Fitnessstudio treffen die unterschiedlichsten Typen aufeinander – was treibt sie an? Während die einen einen Ausgleich zum Bürojob suchen, sind die anderen zum "pumpen" hier. Wir haben uns in einem Südstädter Studio umgehört - bei Kraftprotzen, Gesundheitsaposteln und Trainings-Experten.