Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Quizsportler testen ihr Wissen im Anzeiger-Hochhaus

Denksport im Akkord Quizsportler testen ihr Wissen im Anzeiger-Hochhaus

In Hannover ist am Wochenende erstmals die Quizweltmeisterschaft ausgetragen wurden. Etwa 50 angestrengte Denker nahmen an der Veranstaltung teil.

Voriger Artikel
Das war das Wochenende in Hannover
Nächster Artikel
Schnellweg, Umzug und Speeddating – Das ist heute in Hannover wichtig

Grübeln bei der Quiz-WM: Immer wieder tupften sich einige Teilnehmer den Schweiß von der Stirn oder bissen auf Kugelschreiberenden.

Quelle: Akbaba

Hannover. Die Stimmung in der Schalterhalle des Anzeiger-Hochhaus hatte am Wochenende etwas von einer Bibliothek. An kleinen Tischen saßen etwa 50 Leute tief über weiße Fragebögen gebeugt. Immer wieder tupften sich einige den Schweiß von der Stirn, bissen auf Kugelschreiberenden oder suchten in der traditionsreichen Architektur nach Antworten. Die angestrengten Denker waren die Teilnehmer der Quizweltmeisterschaft, die erstmalig in Hannover ausgetragen wurde. Der deutsche Quizverein hatte gemeinsam mit dem HAZ-Mediastore Quizspieler aus ganz Deutschland eingeladen, zwei Tage lang Fragebögen auszufüllen. Es ging um eher unbekannte Bands wie Rage against the machine, um TV-Serien wie „The Big Bang Theorie“, wissenschaftliche Formeln oder den Lebenslauf von Pocahontas.

Ganz vorn lag am Ende Holger Waldenberger. Der amtierende Europameister hatte schon im vergangenen Jahr mit großem Vorsprung gewonnen. „Zur Vorbereitung lese ich täglich mehrere Stunden englische Wikipedia-Einträge“, sagte Waldenberger. Der selbstständige Übersetzer nutzt einen großen Teil seiner Freizeit für den Quizsport. „Ich suche gerade einen Verlag für ein eigenes Quizfachbuch“, verriet Waldenberger. Erst am  Montag werden die deutschen Quizergebnisse mit den Resultaten der anderen Länder verglichen. Am Abend wird Waldenberger wissen, wo er international steht. Gelohnt hat sich der Hannover-Besuch für den Hamburger jetzt schon. „Eine tolle Stadt.“ Aber das wusste Waldenberger natürlich schon vorher.

Impressionen der Veranstaltung finden Sie hier.

Jan Sedelies

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Neuer Fotoband: Fotos von Walter Ballhause

Der Fotograf Walter Ballhause dokumentierte das Elend in Hannover um 1930 – jetzt sind seine beklemmenden Fotos als Bildband erschienen.