Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Radfahrer greift Stand der AfD an
Hannover Aus der Stadt Radfahrer greift Stand der AfD an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 07.09.2017
Von Tobias Morchner
Anzeige
Hannover

Mitglieder der Partei hatten den Stand am Vormittag vor einem Supermarkt aufgebaut. Nach Angaben der Polizei machten sich gegen 13 Uhr ein paar Störer bemerkbar. Sie sollen die AfD-Anhänger am Stand zunächst angepöbelt und beschimpft haben. Nach Angaben der AfD sind freiwillige Helfer am Stand auch von den Störern bespuckt worden. Dann soll der Radfahrer mit hohem Tempo auf den Stand zugefahren sein. Dabei riss er einen Koffer mit Werbematerial für die Partei an sich und radelte weiter.

Den Inhalt des Koffers verteilte er schließlich entlang der Vahrenwalder Straße. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Es ist nicht das erste Mal, dass eine Veranstaltung der AfD in Hannover gestört wird. Beim Auftritt des Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, Alexander Gauland, hatte ein Demonstrant das Rednerpult des Politikers von der Bühne gerissen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Initiatoren des Food-Konzepts love it healthy bieten Menschen mit nachhaltigen Projektplänen eine Fläche zum Ausprobieren. In der Nordstädter Windhorststraße gibt es viel Platz für junge Unternehmer und deren Kreativität.

10.09.2017

Die Umsetzung des neuen Prostituiertengesetzes stellt die Region vor Schwierigkeiten. Laut dem seit 1. Juli geltenden Gesetz muss das Gesundheitsamt eine anonyme Gesundheitsberatung für Prostituierte anbieten. Aber weder Polizei noch Verwaltung wissen, wie viele Frauen und Männer als Prostituierte tätig sind.

Mathias Klein 10.09.2017

In Hannover Bemerode ist eine 11-Jährige bei rot über die Straße gelaufen. Eine 33-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Mädchen. Die 11-Jährige wurde schwer verletzt.

07.09.2017
Anzeige