Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Räuber stehlen Mann nach Unfall Handy und Auto
Hannover Aus der Stadt Räuber stehlen Mann nach Unfall Handy und Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 26.12.2017
Die Polizei sucht drei Männer, die an Heiligabend nach einem Unfall einen Ford gestohlen haben. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Mehrere Männer haben nach einem Unfall im hannoverschen Stadtteil Bothfeld einen Fordfahrer geschlagen, ausgeraubt und dessen Handy mitgenommen. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Vorfall an Heiligabend auf der General-Wever-Straße/Ecke Insterburger Weg. Der 36-Jährige war gegen 22 Uhr in Richtung Kugelfangtrift unterwegs, als der schwarze Mercedes die Vorfahrt missachtete und mit dem Ford Focus zusammenstieß. „Nachdem der Hannoveraner die Polizei rufen wollte, riss ihm einer der Mercedes-Insassen  das Mobiltelefon aus der Hand“, sagt Behördensprecher Philipp Hasse. Mindestens drei Männer traten zudem auf ihr Opfer ein.

Nach kurzer Zeit stiegen vermutlich zwei der Angreifer in den Ford Focus des 36-Jährigen und fuhren davon. Die übrigen Täter flohen in dem Mercedes. Der leichtverletzte Hannoveraner konnte von einem Kiosk aus die Polizei rufen, doch die konnte die Täter nicht mehr finden. Lediglich der Ford wurde kurze Zeit später verlassen am Elbinger Weg wiedergefunden. Das Handy der Marke Honor 5x ist ebenfalls nicht auffindbar.

Zwei der Gesuchten sind von südländischer Erscheinung, einer hat eine dickliche Statur. Sein Komplize ist etwa 1,80 Meter groß, muskulös, dunkelhäutig und hatte einen Bart. Der Mercedes neueren Baujahrs hat leichte Schäden an der Frontschürze, sie hing teilweise herunter. Die Polizei sucht Zeugen des Überfalls, insbesondere ein älteres Ehepaar. Sie werden gebeten, sich unter Telefon (05 11) 109 33 17 zu melden.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Abend betrat der Räuber das Lebensmittelgeschäft im hannoverschen Stadtteil Badenstedt, bedrohte eine 38-jährige Angestellte mit einer Pistole und drängte sie in das Büro des 32-jährigen Filialleiters. Daraufhin leerte er den Tresor und floh mit dem erbeuteten Bargeld.

26.12.2017

Überfall an Heiligabend: Eine 79-Jährige ist am Sonntagabend von einer etwa 30 Jahre alten Räuberin in einem Treppenhaus im hannoverschen Stadtteil Mühlenberg angegriffen und bestohlen worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

26.12.2017

Die Zahl der Kirchenaustritte bleibt hoch. Allerdings kann die katholische Kirche die Zahl ihrer Mitglieder nahezu stabil halten. Denn viele Katholiken aus Süddeutschland ziehen nach Hannover. 

29.12.2017
Anzeige