Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Randalierer zerstören alle Tennisplätze

Anlage am Eisteichweg Randalierer zerstören alle Tennisplätze

Die Tennisspieler des TSV Anderten hatten am Sonntag ihren Saisonauftakt feiern wollen – doch aus dem fröhlichen Fest, kombiniert mit einem Tag der offenen Tür, wurde nichts. Unbekannte hatten in der Nacht zuvor alle sieben Tennisplätze des Vereins am Eisteichweg zerstört.

Voriger Artikel
Verkehrschaos auf den Straßen rund um Hannover
Nächster Artikel
Motor hält nur 100 Kilometer – Verkäufer haftet

Alle Netze auf der Anlage sind großflächig zerschnitten: Alexander Osthaus (li.) und Stefan Bauer.

Quelle: von Meding

Hannover. Netze waren zerschnitten, Linienprofile herausgerissen, Bänke auf die Spielfelder geworfen und die Platzberegner zertreten, sodass überall auf den Ascheplätzen auch noch Wasserschäden hinzukommen. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Dass Vereinsmitglieder hinter der Zerstörung stehen, will Spartenleiter Philipp Albrecht ausschließen: „Das kann ich mir wirklich nicht vorstellen.“ Die Anlage soll etwas erweitert werden, weil Plätze durch den Bau einer Leichtbauhalle wegfallen. „Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Naturschützer deshalb so etwas tun“, sagt Albrecht. Auch eine Dienstleistungsfirma, von der man sich kürzlich getrennt habe, wolle man nicht verdächtigen. „Wir sind völlig ratlos“, sagt Albrecht. Besonders bitter: Viele der 300 Spartenmitglieder hatten an den vergangenen drei Wochenenden geholfen, das Gelände für den Saisonstart herzurichten. Jetzt ist diese Arbeit zunichtegemacht. Auf etwa 15 000 Euro schätzten Polizeibeamte vom Misburger Kommissariat die Schäden. Hinzu kommt, dass der Platz wochenlang nicht nutzbar ist: Turniere müssen abgesagt werden, eventuell auch Punktspiele, sagt Albrecht.

„Der Täter muss genaue Orts- und Vereinskenntnis gehabt haben“, sagt Jugendwart Stefan Bauer. Gezielt sei zunächst die Werkstatttür aufgehebelt worden, um Wasserrohrzange und Schraubenzieher zu entwenden, die dann zum Öffnen einer weiteren Tür verwendet wurden. Auch im Inneren der Gastronomie wurde viel Schaden angerichtet. Ein Anwohner hat gegen 0.30 Uhr in der Nacht zu Sonntag Stimmen gehört - deshalb gehen die Ermittler davon aus, dass mehrere Täter am Werk waren.

Der TSV Anderten sagte das geplante Saisoneröffnungsfest zwar ab, trotzdem kamen etliche Vereinsmitglieder, um den Schaden zu sehen. Für die jüngsten Tennisfreunde wurde auf dem Parkplatz ein Spielbereich eingerichtet, auf dem sie Bälle schlagen konnten. Und auf den zerstörten Plätzen ging das Aufräumen los. „Es ist unfassbar, dass man einem Verein solch eine Zerstörung antut“, sagt Alexander Osthaus von der Jugendsparte.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter Telefon (05 11) 1 09 35 17 zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Hinter den Kulissen des Kunsthandwerks

Zu Besuch in drei verschiedenen Ateliers in Linden, der Südstadt und in Hemmingen