Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Randalierer zerstören alle Tennisplätze
Hannover Aus der Stadt Randalierer zerstören alle Tennisplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 28.04.2016
Von Conrad von Meding
Alle Netze auf der Anlage sind großflächig zerschnitten: Alexander Osthaus (li.) und Stefan Bauer. Quelle: von Meding
Anzeige
Hannover

Netze waren zerschnitten, Linienprofile herausgerissen, Bänke auf die Spielfelder geworfen und die Platzberegner zertreten, sodass überall auf den Ascheplätzen auch noch Wasserschäden hinzukommen. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Dass Vereinsmitglieder hinter der Zerstörung stehen, will Spartenleiter Philipp Albrecht ausschließen: „Das kann ich mir wirklich nicht vorstellen.“ Die Anlage soll etwas erweitert werden, weil Plätze durch den Bau einer Leichtbauhalle wegfallen. „Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Naturschützer deshalb so etwas tun“, sagt Albrecht. Auch eine Dienstleistungsfirma, von der man sich kürzlich getrennt habe, wolle man nicht verdächtigen. „Wir sind völlig ratlos“, sagt Albrecht. Besonders bitter: Viele der 300 Spartenmitglieder hatten an den vergangenen drei Wochenenden geholfen, das Gelände für den Saisonstart herzurichten. Jetzt ist diese Arbeit zunichtegemacht. Auf etwa 15 000 Euro schätzten Polizeibeamte vom Misburger Kommissariat die Schäden. Hinzu kommt, dass der Platz wochenlang nicht nutzbar ist: Turniere müssen abgesagt werden, eventuell auch Punktspiele, sagt Albrecht.

„Der Täter muss genaue Orts- und Vereinskenntnis gehabt haben“, sagt Jugendwart Stefan Bauer. Gezielt sei zunächst die Werkstatttür aufgehebelt worden, um Wasserrohrzange und Schraubenzieher zu entwenden, die dann zum Öffnen einer weiteren Tür verwendet wurden. Auch im Inneren der Gastronomie wurde viel Schaden angerichtet. Ein Anwohner hat gegen 0.30 Uhr in der Nacht zu Sonntag Stimmen gehört - deshalb gehen die Ermittler davon aus, dass mehrere Täter am Werk waren.

Der TSV Anderten sagte das geplante Saisoneröffnungsfest zwar ab, trotzdem kamen etliche Vereinsmitglieder, um den Schaden zu sehen. Für die jüngsten Tennisfreunde wurde auf dem Parkplatz ein Spielbereich eingerichtet, auf dem sie Bälle schlagen konnten. Und auf den zerstörten Plätzen ging das Aufräumen los. „Es ist unfassbar, dass man einem Verein solch eine Zerstörung antut“, sagt Alexander Osthaus von der Jugendsparte.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter Telefon (05 11) 1 09 35 17 zu melden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Hannovers Straßen ging am Montagmorgen fast nichts mehr: Zum Anreiseverkehr der Hannover Messe brachte ein Unfall auf der A 2 den Verkehr in Richtung Hannover zum Erliegen. Für US-Präsident Barack Obama wurde zudem der Schnellweg in Richtung Messe gesperrt.

25.04.2016

US-Präsident Barack Obama hat Hannover verlassen. Die Einschränkungen für die Einwohner sind am Dienstag aber noch gravierender: Die Gewerkschaft Verdi legt mit ihrem Warnstreik den öffentlichen Dienst weitgehend lahm. Wir sagen Ihnen, was sie zum Streik am Dienstag wissen müssen.

26.04.2016

Der Staatsbesuch von Barack Obama in Hannover ist beendet: Der US-Präsident ist nach dem Treffen mit den anderen Staatschefs in Herrenhausen zum Flughafen gefahren und in die Air Force One gestiegen und auf dem Weg zurück in die USA. Hier alle Ereignisse des Tages zum Nachlesen im HAZ-Liveticker.

15.07.2016
Anzeige