Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gibt es in der Region bald fahrerlose Busse?
Hannover Aus der Stadt Gibt es in der Region bald fahrerlose Busse?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.07.2017
Von Bernd Haase
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Garbsen

Das soll zwischen der Stadtbahnhaltestelle am Friedhof Auf der Horst und dem künftigen Maschinenbaucampus der Universität getestet werden. Für eine entsprechende Machbarkeitsstudie will sie einen Förderantrag beim Bundesverkehrsministerium einreichen.

Die Anbindung des Unigeländes an den Nahverkehr war jahrelanges Streitthema. Ein eigener Stadtbahnanschluss wäre nach Berechnungen der Region unwirtschaftlich gewesen, obwohl demnächst mehr als 5000 Menschen auf dem Campus studieren oder arbeiten werden. Deshalb ist ein Pendelbusverkehr zwischen vorhandener Stadtbahnstation und dem Gelände geplant, der zu Stoßzeiten im Zehn-Minuten-Takt angeboten werden soll.

Die Fahrstrecke könnte sich nach Angaben der Region für autonom fahrende Gelenkbusse eignen, die auf einer virtuellen Schiene unterwegs sind. So etwas wäre Neuland - bei bisherigen Versuchen fahren zumeist Kleinstbusse in Innenstadtbereichen.

Den Antrag hat die Region mit Partnern gestellt. Es sind die Universität Braunschweig, die Leibniz Universität Hannover, die Regiobus und die Stadt Garbsen.

Das langgestreckte Fachwerkhaus zählt zum alten Gebäudebestand der Welfen im Schlossbezirk Herrenhausen: Ab 1646 hat es neben dem Schloss eine sogenannte Meierei gegeben, in der Hühner und andere Nutztiere für die Verwendung bei Festessen gehalten wurden. Jetzt entstehen dort hochwertige Appartements.

Conrad von Meding 01.07.2017

Wegen einer zu schlechten Wetterprognose haben sich die Veranstalter dazu entschlossen die Skate by Night am Mittwoch abzusagen. Einen Ersatztermin wird es nicht geben. Damit entfallen auch Straßensperrungen im Stadtgebiet.

28.06.2017

Ein Wäschetrockner hat in einem Mehrfamilienhaus in der Plauener Straße in Vahrenheide am Mittwoch einen Brand ausgelöst. Verletzt wurde dabei niemand, zwei Menschen wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr konnte den Hund der Familie aus der brennenden Wohnung retten und den Brand löschen.

29.06.2017
Anzeige