Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Reinigungskräfte leisten Sisyphosarbeit bei Rocky Horror Show in Hannover

Opernhaus Reinigungskräfte leisten Sisyphosarbeit bei Rocky Horror Show in Hannover

Immer, wenn der Vorhang zur Rocky Horror Show fällt, bleibt ein Stück vom Horror zurück: Nahezu alle 1200 Plätze des Opernhauses in Hannover sind dann mit Klopapier und Konfetti überzogen, zwischen den Reihen häufen sich Spielkarten und nasses Zeitungspapier. Nicht mal das Foyer bleibt verschont – aufgeweichtes Konfetti und Klopapier kleben nun mal gut an den Schuhen.

Voriger Artikel
Kursus in Hannover soll Eltern im Umgang mit ihren Kindern helfen
Nächster Artikel
Das Wichtigste vom Wochenende in Bildern

Vor der Show ist nach der Show: Die Reinigungskräfte leisten in der Oper Sisyphosarbeit.

Quelle: Martin Steiner

Hannover. Am Wochenende war das schrille Gastspiel, bei dem in der Oper gewollter Ausnahmezustand herrscht, eine besondere Herausforderung für die Putzkolonne. Weil es zwei Vorstellungen hintereinander gab, hatte das achtköpfige Team bis zum nächsten Einlass nur eine Stunde Zeit, um zwischen den 34 Reihen in Parkett und Rang aufzuräumen. So halfen auch Bühnentechniker und Foyer-Mitarbeiter bei der großen Auskehr. Reinigungschefin Marion Binar nahm es mit Humor: „Ich bin seit 30 Jahren dabei – aber es gibt eben immer noch eine Steigerung.“ Dabei darf es in der Eile gern oberflächlich zugehen, was den gewissenhaften Damen sichtlich schwer fällt. Immer wieder muss Binar sie ermahnen, nur den gröbsten Schmutz zu entfernen und das Konfetti nicht einzeln von den Sitzen zu pflücken. Akribischer soll dann erst am nächsten Morgen gearbeitet werden.

„Let’s do the time warp again!“ singen Ensemble und das stehende Publikum ein letztes Mal, dann fällt der Vorhang.

Zur Bildergalerie

Zu kommentieren gibt es an einem solchen Abend dennoch genug. Etwa die großen Achter-Packungen Klopapier, die so manch ein Besucher mitbringt. „Darunter die guten Vierlagigen – mit Delfinmuster“, wundert sich Binar. Um mitunter die Unfallgefahr zu reduzieren, werden die Gäste schon beim Einlass auf verbotenen Reis und allzu große Wassergeschosse kontrolliert. Gut auch, dass es mit der Produktion schon Erfahrungen aus anderen Städten gibt. In Köln hatte der Veranstalter dunkelrotes Konfetti an Besucher verkauft, weiß Foyerleiterin Martina Asmus zu berichten. „Zusammen mit dem verspritzten Wasser gab es hässliche Flecken auf Polstern und Abendgarderobe.“ Ein anderes Mal wurde metallisches Konfetti an die Zuschauer ausgeteilt. Als die Schnipsel in die Nähe der Technik gelangten, sei es zum Kurzschluss im Saal gekommen. Was für ein Horror.

Strapsparade im Sommerloch: Die Rocky Horror Show gastiert zurzeit in der Staatsoper Hannover.

Zur Bildergalerie

Vorstellungen bis 24. Juli, jeweils 19.30 Uhr und zusätzlich 15.30 Uhr (Wochenende).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Strapsparade im Sommerloch
Zeit für ein bisschen Hausmusik: Frank ‘N’ Furter, umringt von seinem bizarren Hofstaat.

Strapsparade im Sommerloch: Die „Rocky Horror Show“ gastiert zurzeit im Opernhaus in Hannover und fordert Publikum und Reinigungskräfte gleichermaßen.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

So arbeiten Firmenberater heute

Viel Grün, viel Sport und Raum für Kreativität: Ein Blick in den Neubau der KPMG am Aegi.