Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Rollerfahrer bei Sturz schwer verletzt
Hannover Aus der Stadt Rollerfahrer bei Sturz schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 14.12.2017
Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall am Sonnabend in Linden. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

 Die Polizei sucht nach dem bislang unbekannten Fahrer eines Transporters, der am Sonnabend in Linden einem Rollerfahrer die Vorfahrt genommen und so einen Unfall provoziert hat. Die Behörde hat den Fall erst jetzt öffentlich gemacht.

Rollerfahrer legt Vollbremsung hin

Der 22-jährige Rollerfahrer war gegen 14 Uhr auf der Posthornstraße in Richtung Falkenstraße unterwegs. Plötzlich scherte ein Transporter von links aus der Niemeyerstraße in die Posthornstraße ein – unmittelbar vor dem Roller. Der 22-Jährige legte eine Vollbremsung hin, um den Zusammenstoß mit dem Transporter zu vermeiden. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der 22-Jährige stürzte und verletzte sich dabei schwer. Der Fahrer des Transporters setzte seinen Weg fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Kastenwagen mit zwei Hecktüren. Die Fenster der Türen waren weiß lackiert oder beklebt. Darin befand sich eine blaue Aufschrift. Hinweise zu dem Wagen oder dessen Fahrer nimmt die Polizeiinspektion West unter (0511) 109 3920 entgegen.

Von tm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er sollte Teilhaber einer Unternehmensberatung werden – doch  dann verzockte sich Lars L. an der Börse und betrog seinen Chef um mehr als 200.000 Euro. Das Amtsgericht Hannover verurteilte ihn zu 30 Monaten Haft.

17.12.2017

Die Üstra und die City-Gemeinschaft erwarten am Sonnabend wieder einen großen Andrang in der Innenstadt von Hannover. Deshalb muss die Linie 10 vermutlich erneut durch den Tunnel fahren – auch über das Wochenende hinaus. 

17.12.2017

Immer häufiger müssen Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens Protec gefährliche Streitsituationen schlichten. Um sich zu schützen, bekommen sie nun stabilere Westen.

17.12.2017
Anzeige