Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Rollerfahrer nach Unfall in Lebensgefahr
Hannover Aus der Stadt Rollerfahrer nach Unfall in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 06.12.2015
Die Polizei sucht einen unbekannten Autofahrer, der in Linden-Nord einen Rollerfahrer von der Straße gedrängt haben soll. Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Gegen 15:15 Uhr am Sonnabendnachmittag ist ein 62-jähriger Rollerfahrer an der Spinnereistraße in Linden von einem bislang unbekannten PKW-Fahrer abgedrängt worden. Der Zweiradfahrer ist dadurch gestürzt und hat sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge fuhr der 62-Jährige mit seinem Roller auf der Spinnereistraße in Richtung Königsworther Straße. In Höhe des Ihmezentrums wechselte ein in gleicher Richtung fahrender, bislang unbekannter Autofahrer mit seinem Fahrzeug vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Hierbei übersah er offenbar den Rollerfahrer, der daraufhin nach rechts auswich, um eine Kollision zu verhindern.

Dabei verlor der 62-Jährige die Kontrolle über sein Zweirad, geriet gegen den Bordstein und prallte anschließend gegen einen Laternenmasten.  Der Unfallverursacher flüchtete in unbekannte Richtung. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu leichten Behinderungen.Ein Rettungswagen brachte ihn mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in eine Klinik.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich vermutlich um einen schwarzen Daimler Benz Kombi mit dem Kennzeichen LRO (für Landkreis Rostock) und dunkel getönten Scheiben handeln. Der Wagen soll von einem etwa 50 Jahre alten Mann mit südländischem Aussehen gefahren worden sein. Zeugenhinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511 109-1888 entgegen.

no/ots

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Jugendtelefon Hannover feiert Jubiläum - Rat bei Liebeskummer, Mobbing und Sex

Das Kinder- und Jugendtelefon Hannover hat am Sonnabend sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Seit 2005 hätten sich rund 145.000 junge Leute mit ihren Sorgen an die Kummernummer gewendet, sagt Koordinatorin Petra Lorenz. Daraus seien rund 32.500 Beratungen entstanden.

06.12.2015

Hans Klok in Theater am Aegi, Pferde auf dem Messegelände und weihnachtlicher Markt in der Handwerkskammer Hannover: Das sind die Themen, die heute in Hannover wichtig sind.

06.12.2015

Im Jugendzentrum Döhren drücken die Bässe: Bereits zum 13. Mal fand hier am Sonnabend der Streetdance Contest statt. Bei dem Wettbewerb traten Hip-Hop-Tänzer und Breakdancer gegeneinander an. Den Siegern winkten dabei Preisgelder in Höhe von insgesamt 450 Euro.

Andreas Schinkel 08.12.2015
Anzeige