Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Rund 1.250 Lebenspartnerschaften in der Region Hannover
Hannover Aus der Stadt Rund 1.250 Lebenspartnerschaften in der Region Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 04.07.2017
Rund 2.500 Menschen in der Region Hannover leben in eingetragener Lebenspartnerschaft. Zwei Drittel davon wohnten in Hannover. Quelle: Wolfgang Kumm/dpa
Hannover

Die Region Hannover hat am Dienstag Zahlen und Statistiken zu eingetragenen Lebenspartnerschaften veröffentlicht. Diese geben Grund zur Annahme, dass die Öffnung der „Ehe für alle“ vor allem in der Landeshauptstadt Hannover zu Andrang bei den Standesämtern führen könnte. 

Danach haben Ende 2016 rund 2.500 Menschen in der Region Hannover in eingetragener Lebenspartnerschaft gelebt. Zwei Drittel davon wohnten in Hannover. „Wir gehen davon aus, dass es für viele von ihnen wichtig ist, die Ehe zu schließen“, sagte Regionssprecher Klaus Abelmann.

In Niedersachsen gibt es nach Schätzungen des Sozialministeriums zurzeit 3.500 eingetragene Partnerschaften. In der Region Hannover sind es nach den Bevölkerungsdaten der Städte und Gemeinden im Umland sowie einer Statistik der Landeshauptstadt rund 1.250. Die meisten dieser Paare leben laut der Statistik ohne Kinder im gleichen Haushalt. In 42 der Haushalte gab es Kinder.

Ehe ermöglicht Adoption

Die gemeinsame Adoption eines Kindes ist homosexuellen Paaren bislang nicht erlaubt. Das ist ein wesentlicher Unterschied zwischen der Lebenspartnerschaft und der Ehe zwischen Mann und Frau, der mit dem neuen Gesetz aufgehoben wird. Der Bundestag hatte am Freitag die „Ehe für alle“ beschlossen. Eingetragene Lebenspartnerschaften können nach dem Inkrafttreten des Gesetzes - voraussichtlich im Herbst - in Ehen umgewandelt werden. Dazu müssen die Partner persönlich und gemeinsam eine Erklärung auf dem Standesamt abgeben.

Nach der Neuregelung des Eherechtes ziehe die Region Hannover mit ihrer Statistik zu den eingetragenen Lebenspartnerschaften eine Bilanz, hieß es. Die eingetragene Lebenspartnerschaft für gleichgeschlechtliche Paare war 2001 eingeführt worden. Das erste Paar in Deutschland ging am 1. August 2001 im Alten Rathaus in Hannover den Bund fürs Leben ein.

epd

Aus der Stadt 1250 Lebenspartnerschaften in der Region Hannover - Führt die Ehe für alle zu Andrang auf Standesämtern?

Die Öffnung der „Ehe für alle“ könnte in Niedersachsen vor allem in der Landeshauptstadt Hannover zu Andrang bei den Standesämtern führen. Das legen Zahlen nahe, die die Region Hannover am Dienstag veröffentlichte. 

04.07.2017

Beim HAZ-Wettbewerb Goldene Fanfare treten am Mittwoch der Fanfarenzug Thönse, das Trompeter-Showcorps Leinegarde und die Marching Band Flying Drums Hannover gegeneinander an. Egal wer gewinnt, die erfahrenen Musikformationen werden im Festzelt Alt Hanovera für erstklassige Stimmung Sorgen.

04.07.2017
Aus der Stadt Rat entscheidet über Bewerbung - Hannover soll Kulturhauptstadt werden

Falls der Rat der Stadt zustimmt, wird sich Hannover als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben. Das Vorbereitungsbüro hat jetzt im Ihme-Zentrum seine Arbeit aufgenommen. Von hier aus sollen die Schritte zur Bewerbung koordiniert werden.

Ronald Meyer-Arlt 04.07.2017