Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rund um den Pferdeturm droht ein Verkehrschaos

Baustellen ab Montag Rund um den Pferdeturm droht ein Verkehrschaos

Berufspendler müssen ab Montag rund um den Pferdeturm besonders viel Geduld mitbringen. Die Hans-Böckler-Allee ist an der Einmündung der Freundallee in beiden Richtungen nur noch einspurig befahrbar. Wer vom Pferdeturm kommt, kann zudem nicht mehr in die Freundallee abbiegen. Ortskundige sollten Bereich umfahren.

Voriger Artikel
Radtransport auf Rolltreppe kostet 800 Euro
Nächster Artikel
15.000 Besucher bei den Pflanzentagen

Stau am Pferdeturm (Archivbild von 2015).

Quelle: Rainer Surrey

Hannover. Wegen der Baustelle und der damit verbundenen Teilsperrung der Clausewitzstraße kommt es in diesem Bereich bereits seit einer Woche immer wieder zu Engpässen. Von Montag an bis zum 22. Mai ist auch die Hans-Böckler-Allee, unmittelbar an der Einmündung der Freundallee, in beide Richtungen nur einspurig befahrbar. Vollständig gesperrt ist zudem die Zufahrt zur Freundallee, für alle Fahrzeuge, die aus Richtung Pferdeturm kommen. Ortskundige werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Zwei verschiedene Bauvorhaben führen zu den massiven Beeinträchtigungen im Straßenverkehr an dieser Stelle. Die Infra tauscht auf der Hans-Böckler-Allee vier Weichen für die Stadtbahnen der Üstra aus. In der Clausewitzstraße lässt die Stadt zeitgleich Fernwärmeleitungen für das neue Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 legen. Unklar ist, warum beide Baustellen parallel an dem neuralgischen Verkehrsknotenpunkt eingerichtet werden mussten und nicht nacheinander abgearbeitet werden konnten. Wegen der Gleisbauarbeiten muss zudem der Stadtbahnlinienverkehr zwischen dem 13. und dem 16. Mai an dieser Stelle eingestellt werden. Die Üstra setzt dann Busse ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Orchester in Werkstatthalle

Im Rahmen der Kunstfestspiele Herrenhausen wird das Werk von Volkswagen Nutzfahrzeuge in Stöcken zum Konzertsaal. Dirigent Ingo Metzmacher und das Ensemble Modern Orchestra führen Surrogate Cities von Heiner Goebbels auf.