Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Projekt „iss dich fit!“ erhält weitere Spenden
Hannover Aus der Stadt Projekt „iss dich fit!“ erhält weitere Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 09.02.2017
Stiftungsvorstand Prof. Burkhard Huch (2. v. r.) mit dem Projektteam. Quelle: Frank Wilde
Hannover

 „Wir wollen mit weiterhin Essen gemeinsam, nachhaltig und erlebbar gestalten“, sagt Professor Burkhard Huch, Vorstandsvorsitzender der Stiftung.  Kinder, die nicht wissen, wie Kohlrabi aussieht, und Familien, die nicht gemeinsam am Esstisch sitzen, sollen nach der Teilnahme am Ernährungsprojekt „iss dich fit!“ der Vergangenheit angehören. Bei dem Projekt besuchen Ernährungsexperten regelmäßig teilnehmende Kitas, Familienzentren und Grund- und Förderschulen.

Die Experten kochen und essen gemeinsam mit den Kindern und den Mitarbeitern der Einrichtungen. Auf den Herd kommen nur gesunde und nachhaltige Zutaten, die von der Stiftung gestellt werden. Ein Jahr lang werden die Einrichtungen begleitet. Die Kinder lernen dabei gesunde Lebensmittel kennen und entwickeln Spaß am Kochen, erzählt Friedrich Soretz von der Organisationsberatung.

Das Projekt soll bei Kindern und Eltern ein Bewusstsein für gesunde Ernährung entwickeln und aus dem Kochen und Essen ein gemeinsames Erlebnis machen, sagt Huch.

Träger des Projekts ist der Fachbereich Jugend und Familie der Stadtverwaltung. „Es ist ein Wohlfühlprojekt“, sagt der Bereichsleiter Stefan Rauhaus. Die Mitarbeiter der Einrichtungen müssen sich um nichts kümmern. Kinder, Eltern und Angestellte der Einrichtungen werden geschult, so ziehe sich das Projekt durch drei Ebenen. Es entstehe sozusagen ein Dreiklang, bei dem Kinder Spaß am Kochen und Bewusstsein für gesunde Lebensmittel entwickeln, Eltern von ihren Kindern zum gemeinsamen Kochen und Essen motiviert werden und die Angestellten Rezeptideen für sich und ihre Schützlinge bekommen.

Jedes Jahr nehmen zehn Kitas und andere Einrichtungen an dem Projekt teil. Die Warteliste sei lang, sagt Soretz. Insgesamt wurden bisher 110 Einrichtungen mit rund 3300 Kindern betreut. Zur Feier des zehnjährigen Bestehens von „iss dich fit!“ luden die Projektverantwortlichen und die Stiftung ehemalige und aktive Projektteilnehmer zu einem Vortrag in die Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule ein. Sie zogen Bilanz der vergangenen zehn Jahre und Kurt Brylla, Leiter der Ambulanz des Winnicot-Instituts, hielt einen Vortrag mit dem Titel „Liebe geht durch den Magen“ über den Zusammenhang von Essen und Bindungserfahrungen.

Schon als die Stiftung gegründet wurde, war gesunde und nachhaltige Ernährung eines der Steckenpferde. Das Projekt sei nachhaltig in zweierlei Hinsicht: „Es werden ökologisch nachhaltige Zutaten bei der Zubereitung von Mahlzeiten in den Einrichtungen verwendet, und die finanzielle Förderung ist nachhaltig andauernd“, sagt Huch.

Von Tamy Beyeler

Das neu gebaute und seit mehr als zwei Jahren leer stehende Laborgebäude der Medizinischen Hochschule (MHH) ist jetzt ein Fall für den Landtag. Am Montag ließen sich die Parlamentarier im Wissenschaftsausschuss von den zuständigen Ministerien darüber berichten. 

Mathias Klein 06.02.2017

Unpünktlichkeit, Respektlosigkeit, und dann noch der stete Blick aufs Handy: Hannoversche Pädagogen klagen über die Disziplin ihrer Schüler. Aber war früher alles besser? Zumindest war es anders, sagen altgediente Lehrer.

09.02.2017

Die Stadt Hannover hält die einheitliche Wertstofftonne vor allem in der Innenstadt für „schwierig“, weil dort der Platz dafür fehlt. Deshalb haben auch Immobilieneigentümer große Zweifel. Ob es bei einer Einführung der neuen Tonne zu einer Gebührenerhöhungen käme, ist unklar.

09.02.2017