Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
S-Bahn-Strecke gesperrt: Pendler sauer über volle Züge

Ausweichstrecken S-Bahn-Strecke gesperrt: Pendler sauer über volle Züge

"In den Zügen ist es oft chaotisch": Die Geduld von Berufspendlern wird derzeit in den S-Bahn-Zügen in Hannover auf eine harte Probe gestellt. Die Strecke zwischen Hannover und Hameln ist, mit kurzen Unterbrechungen, wochenlang gesperrt – und in den Ausweichzügen kämpfen die Pendler oft um jeden freien Quadratzentimeter.

Voriger Artikel
Elke Heidenreich liest im Tintenturm

Andrang: Am S-Bahnsteig herrscht mitunter Gedränge.

Quelle: Schaarschmidt

Hannover. Das liegt auch daran, dass die Deutsche Bahn zwischen Hannover und Seelze Züge mit nur noch einem Wagen einsetzt. „Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass diese Kapazität ausreicht“, sagt eine Sprecherin der DB. Das sehen viele Reisende anders.

„In den Zügen ist es ab Hauptbahnhof oft chaotisch“, sagt Kati Block aus Nienburg. Erst ein paar Haltestellen später entspanne sich die Lage. „Fahrräder und Kinderwagen stehen dicht an dicht. Nur selten bekommt man einen Sitzplatz“, sagt Wiebke Seifert aus Seelze.

Was meinen Sie?

Die Deutsche Bahn hat im S-Bahnverkehr in Hannover Wagen reduziert. Reicht der Platz?

Noch bis zum nächsten Montag entfällt die schnelle Sprinter-Linie S 51 zwischen Hannover-Bismarckstraße und Hameln. Danach soll der S-Bahn-Verkehr einige Tage wie gewohnt laufen – aber vom 9. bis 20. Oktober wird die Linie zwischen Hannover und Hameln dann erneut vom Fahrplan gestrichen. Grund dafür sind nach Auskunft der Bahn Gleisbauarbeiten. „Die werden am 20. Oktober aber beendet sein“, sagt die Bahnsprecherin.

Während der Sperrung sind Pendler gezwungen, auf andere Linien auszuweichen. Als Ersatz verweist die Bahn auf die Linien S 1 (Minden-Haste) und S 2 (Haste-Nienburg). Züge beider Linien verkehren zwischen Seelze und den hannoverschen S-Bahnhöfen Hauptbahnhof, Bismarckstraße, Linden und Fischerhof. Die Linie S 5 deckt die Strecke zwischen Hannover Hauptbahnhof und Hameln ab.

Probleme gibt es, unabhängig von den Sperrungen, offenbar auf der Linie S 1. „Sie ist in den vergangenen zwölf Jahren immer voller geworden“, berichtet Heide Essel aus Stadthagen. Es werde immer schwieriger, einen Sitzplatz zu finden, kritisiert die 70-Jährige.

Von Andreas Schinkel und Tom Sollbrig

Voriger Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

So war der Auftakt des Liederfestes

Das Liederfest der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover ist gestartet. In diesem Jahr steht es unter dem Motto "Johannes Brahms in Hannover".