Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Samuel Koch will weiterstudieren
Hannover Aus der Stadt Samuel Koch will weiterstudieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 01.08.2011
Samuel Koch (23), der bei „Wetten, dass ..?“ schwer stürzte und seitdem gelähmt ist, will sein Studium an der Hochschule Hannover wieder aufnehmen. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Währenddessen bot TV-Produzent Wolfgang Rademann dem jungen Mann eine Rolle in der ZDF-Reihe „Das Traumschiff“ an.

Koch war im Dezember bei der ZDF-Show beim Sprung über ein Auto schwer verunglückt und ist seit seitdem querschnittgelähmt. Zwei Monate vor der Show hatte er sein Studium begonnen. Er war einer von rund 600 Bewerbern in Hannover, die einen der begehrten zehn Schauspiel-Studienplätze bekamen. Zu den prominenten Absolventen der hannoverschen Hochschule gehören Ulrike Folkerts, Katja Riemann, Renan Demirkan und Matthias Brandt.

Koch hält sich derzeit in einer Reha-Klinik in der Schweiz auf. Seine Kommilitonen in Hannover starten am 4. Oktober in das neue Semester. An der Hochschule hält man es aber für unwahrscheinlich, dass Koch bereits dann wieder dabei sein wird. „Wir würden uns natürlich freuen, wenn er bei uns weiter studieren könnte. Wann und wie das aufgrund seiner besonderen Situation sein könnte, darüber haben wir aber noch nicht mit ihm gesprochen“, sagte eine Hochschulsprecherin.

Die Dreharbeiten für das ZDF-„Traumschiff“ sollen im kommenden Jahr sein. Der „Bild“ sagte der 23-Jährige: „Schau’n wir mal, wie weit ich bis dahin bin.“ Produzent Rademann sagte der Zeitung: „Ich werde eine passende Rolle für ihn finden.“ Zwei Folgen seien für das nächste Jahr geplant. Gedreht werde in Singapur und auf Kuba.

kas/dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Der Juli bricht den Hitzerekord“ titelte die HAZ 2010. Und dieses Jahr? Bisher trübe Aussichten. Nach einem verregneten Juli versprechen die Meteorologen nun aber Freibadwetter für die nächsten Tagen. Und sie reden von einem „Zickzack-Sommer“.

01.08.2011

Nach einer Woche Fahrt sind die Teilnehmer der Oldtimer-Zuverlässigkeitsfahrt „2000 Kilometer durch Deutschland“ wieder in Hannover eingerollt. Das älteste Auto der Rallye war immerhin Baujahr 1939. Aber nicht jeder Teilnehmer hat es bis ins Ziel geschafft .

01.08.2011

Einen Monat nach der Einführung eines vorläufigen Verkaufsverbots für alkoholische Getränke im Hauptbahnhof stehen die Händler dem dauerhaften Erfolg der Maßnahme skeptisch gegenüber. „Es ist ruhiger geworden, aber die Randale geht weiter“, sagt Holger Schneider, Betriebsleiter des Bahnhofs-Kiosks.

31.07.2011
Anzeige