Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Das ist am Wochenende in Hannover los

Satire, Entdeckertag, Linden Das ist am Wochenende in Hannover los

Die hannoversche Satiretruppe Salon Herbert Royale lädt zum Picknick an der Gilde-Parkbühne. Beim Regionsentdeckertag werden gleich 46 Ausflugsziele für den Sonntag geboten. In Linden steigt wieder das Limmerstraßenfest. Das ist am Wochenende in Hannover los.

Voriger Artikel
Bei Zwangsversteigerungen gibts keine Schnäppchen
Nächster Artikel
Altes Siloah-Krankenhaus wird abgerissen
Quelle: Collage: HAZ

Salon Herbert Royale: Wortspiele zur Wolldecke

Das stets gut gefüllte Theater am Küchengarten und das Theater am Aegi gehören seit fünf Jahren zu den festen Spielorten des hannoverschen Satire-Sextetts mit dem eigenwilligen Namen Salon Herbert Royal. Die HAZ-Redakteure und Autoren Uwe Janssen, Imre Grimm, Bruno Brauer, Dirk Schmaler, Kristian Teetz und Volker Wiedersheim haben aber schon vor zwei Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass sie auch im eng getakteten Festivalsommer bestehen können. Mitten auf dem Kröpcke präsentierten sie zur Fête de la Musique erstmalig ein Programm, das ausschließlich aus etwas anderen Heimatliedern bestand. Die Menge jubelte, also wird das eloquente Experiment nun mit einer eigenen Open-Air-Show fortgesetzt. Der Salon Herbert Royal lädt am Sonntag zum ersten satirischen Picknick sein sogenanntes Rauswärtsspiel. Direkt an der Gilde-Parkbühne, wo am vergangenen Wochenende noch Pur und Johannes Oerding den Weltschmerz wegsangen, geht es nun um hannoversche Themen vom kleckerfreien Lüttje-Lagen-Genuss bis zum Calenberger Edelpiss. Bei einem Picknick ist es natürlich erlaubt, seinen eigenen Picknickkorb mit auf das Gelände mitzubringen. Getränke- und Imbissverkauf sind selbstverständlich trotzdem besetzt. Los geht es um 16.30 Uhr, Einlass ist schon 15 Uhr. Die Show endet gegen 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in den HAZ-Geschäftsstellen. Dort kosten die Karten 20 Euro zuzüglich Gebühren. Inhaber einer AboPlus-Karte der HAZ sparen dort. Es wird auch Karten an der Abendkasse geben.

46 Ausflugsziele beim Regionsentdeckertag

Eins ist schon mal klar: Alles kann man nicht sehen. Der Regionsentdeckertag hatte seinen früheren Namen Großraumentdeckertag nicht zu Unrecht. 46 Ausflugsziele bis in die letzten Winkel des großen Raums Region Hannover bedürfen am Sonntag einer sorgsamen Auswahl. Außerdem gibt es in der Innenstadt ein Entdeckerfest mit kürzeren Wegen zwischen Aegi, Kröpcke und Opernplatz, aber auch noch einmal mehr als 100 Ständen und viel Musik und Aktion auf insgesamt acht Bühnen. Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzt, kann wie immer mit dem GVH-Tageseinzel oder -gruppenticket zum Einzonenpreis das gesamte GVH-Verkehrsgebiet mit Bussen, Bahnen und Nahverkehrszügen bereisen. Für Wandersleute hat der Entdeckertag eine Tour von Pattensen bis zum Opernplatz im Angebot.  Eine Übersicht über alle Veranstaltungen finden Sie hier.

Feiern mit der Kestnergesellschaft

100 Jahre Kestnergesellschaft – das muss gefeiert werden. Wird es auch schon das ganze Jahr, aber an diesem Wochenende strebt es noch mal einem Höhepunkt entgegen: Von 12 bis 18 Uhr lädt die Kestnergesellschaft am Sonnabend jedermann ein. Eingebettet in das Fest, bei dem von 13 Uhr an unter anderem Oberbürgermeister Stefan Schostok und Kestner-Direktorin Christine Végh sprechen und anschließend in größerer Runde diskutieren werden, ist die Eröffnung der Ausstellung von Monika Baer mit dem Titel „Große Spritztour“. Die Ausstellung „100 Jahre Kestner Gesellschaft“ führt die internationale Bedeutung der Kestnergesellschaft vor Augen. Führungen, Kinder-Workshops und eine Nostalgie-Fotoaktion runden das Programm ab.     

Hardrock in der
 Nordstadt

Alle Achtung: Wer Nazareth-Sänger Dan McCafferty und Motörhead-Gitarrist Eddie Clarke ins Studio locken kann, muss es einigermaßen drauf haben. Die Hardrocker von den Nitrogods haben das geschafft, und wer sich von den Qualitäten der bärtigen Männer überzeugen will, kann das am Freitagabend beim Strangriede-Fest in der Nordstadt tun. Mit dabei sind am Freitag außerdem Jeremias, The Noisy Blacks, Vanderlinde und Therapiezentrum. Am Sonnabend spielen unter anderem Motorblock und Hammerhai. Nach Ende der Open-Air-Shows um 22 Uhr geht‘s drinnen weiter, unter anderem mit Musik der Band Fuck. Der Eintritt ist frei.

Partymarathon in Linden

Es geht mal wieder rund auf der Limmerstraße an diesem Sonnabend . Das Limmerstraßenfest lockt zwischen 12 und 20 Uhr mit vielen Ständen, Aktionen und zahllosen guten Ideen kreativer Lindener. Musik gibt es auf mehreren Bühnen. Djane Eliese, Four Nations, The Automatic Heroes und DJ Daniel Ortega sind unter anderem dabei, Schnauzbart-Karaoke darf nicht fehlen, und natürlich ist auch das Lindener Volks- und Schützenfest das ganze Wochenende nebenan. Außerdem an diesem Wochenende in Linden: die Schnauzbarttage, die traditionelle Gemüseschlacht und der Limmer Volkslauf. Wieder einmal gibt es keine Gründe, nicht nach Linden zu fahren. Alle Einzelheiten finden Sie hier.

Jodeln beim Hoffest
 am Schauspielhaus

Nein, es ist kein Bergfest, sondern immer noch ein Hoffest, und es steht auch nicht in der Mitte, sondern am Anfang der Saison. Doch mit den Bergen hat die Sache am Sonnabend zwischen Künstlerhaus und Schauspielhaus doch zu tun. Denn man will, so die Ankündigung, die Alpen nach Hannover holen. Dazu können die Besucher an einer Kletterwand aufsteigen und „Deine Welt sind die Berge“ singen. Klingt komisch, aber so ist nun mal Theater, überraschend bisweilen, und damit der Gesang nicht ganz so komisch klingt, kann man vorher einen Jodel-Workshop machen. Abends präsentieren dann Intendant Lars Ole Walburg und Hausregisseur Florian Fiedler in der Hoffest-Galashow das gesamte Programm der kommenden Spielzeit im Kleinformat. Anschließend lässt es die Berliner Rockband Milliarden krachen.

Außerdem ...

  • ... zeigt der Ponyhof Ricklingen am Reitplatz An der Bauerwiese ein Theater zu Pferde. Das Stück „Streit der Waldgeister“ beginnt Sonnabend um 15 Uhr, der Eintritt ist frei.
  • ... treten rund 300 Sportler beim  Radrennen „Rund in Döhren“ in die Pedale. Start des ersten Rennens ist Sonnabend um 13.30 Uhr an der Abelmannstraße.

r./zish

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Aktion Sonnenstrahl: Keksebacken für den guten Zweck

Etwa 40 Frauen haben im Küchencenter Staude zu Nudelholz und Ausstechern gegriffen und Plätzchen zugusten der Aktion Sonnenstrahl zu backen. Diese unterstützt seit Jahren Kinder aus sozial schwachen Familien.