Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 25.000 Euro für den Weltrekord
Hannover Aus der Stadt 25.000 Euro für den Weltrekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 06.12.2015
Am Ende hat sich die Mühe gelohnt: im Beisein der 45 Schmiede wird feierlich der Scheck über 25.000 Euro übergeben. Quelle: Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Für 45 Schmiede wurde der Sonntag zur Feiereinlage und Überraschung. Seit Donnerstag arbeiteten sie fast rund um die Uhr auf dem Messegelände während der Pferd und Jagd an einem Weltrekord. Aus genau 11017 Hufeisen schmiedeten und schweißten sie das Brandenburger Tor - 9,17 Meter lang, 8,22 Meter hoch. 

Stets hatten sie gehofft, einen großzügigen Käufer für die viereinhalb Tonnen schwere Skulptur zu finden. Dieser stellte sich erst am Sonntag als alter Bekannter vor. Frank Hilgenberg, Geschäftsführer des Kaffeeunternehmens Darboven kam im Auftrag des Inhabers Albert Darboven nach Hannover. Im Gepäck: 25000 Euro für das Tor. 

Zur Galerie
Vor vier Tagen begannen die 45 Schmiede ihre Arbeit am Modell des Brandenburger Tors auf der Messe Pferd & Jagd in Hannover.

Darboven hatte schon die Hufeisen-Variante des Hamburger Michels erstanden. Nun kommt das Tor auf das Darboven-Gelände in Hamburg-Rissen. „So etwas hat es noch nie gegeben, dieses Tor bricht alle Rekorde“, sagte Schmied und Initiator Jochen Lahmann. 

Die Schmiede wollen die Einnahmen der Aktion unter anderem der HAZ-Weihnachtshilfe spenden und so Menschen in Not helfen. Als Gratulanten kamen Ministerpräsident Stephan Weil, EU-Abgeordnete Matthias Groote, HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt und zahlreiche Unterstützer, die die Schmiede verpflegten und unterbrachten wie die Gastronomie Gosch, Hotel Hennies und schließlich die Heckmann-Geschäftsführerin Carola Schwennsen.

Die HAZ-Weihnachtshilfe

Auch in diesem Jahr sammelt die HAZ-Weihnachtshilfe wieder Spenden für Menschen in Not. Wollen Sie auch mitmachen? Weitere Informationen finden Sie unter weihnachtshilfe.haz.de.

Von Jan Sedelies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lebensgefährliche Verletzungen hat sich ein Rollerfahrer bei einem Unfall am Sonnabendnachmittag in Linden-Nord zugezogen. Nach Angaben der Polizei soll der Mann durch einen Autofahrer von der Straße gedrängt worden sein. Der Unfallverursacher ist flüchtig. Die Polizei sucht nach Zeugen, die zu seiner Ergreifung führen.

06.12.2015
Aus der Stadt Jugendtelefon Hannover feiert Jubiläum - Rat bei Liebeskummer, Mobbing und Sex

Das Kinder- und Jugendtelefon Hannover hat am Sonnabend sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Seit 2005 hätten sich rund 145.000 junge Leute mit ihren Sorgen an die Kummernummer gewendet, sagt Koordinatorin Petra Lorenz. Daraus seien rund 32.500 Beratungen entstanden.

06.12.2015

Hans Klok in Theater am Aegi, Pferde auf dem Messegelände und weihnachtlicher Markt in der Handwerkskammer Hannover: Das sind die Themen, die heute in Hannover wichtig sind.

06.12.2015
Anzeige