Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schmink-Drama um Ariella
Hannover Aus der Stadt Schmink-Drama um Ariella
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 24.07.2017
Eine Runde weiter: Ariella aus Hannover. Quelle: RTL2
Anzeige
Hannover

RTL2 sucht mit der Casting-Show Deutschlands Nachwuchsmodel im Plus-Size-Bereich mit sichtbaren Rundungen an Busen, Bauch und Beinen, wobei allerdings schon Konfektionsgröße 40 dazu zählt. 300 Frauen hatten sich beim Fernsehsender beworben, Mitte Juli ist die erste Folge ausgestrahlt worden.

Mit dabei ist die 23 Jahre alte Ariella aus Hannover. Sie hatte die erste Runde allerdings nicht mitmachen müssen – sie hatte ein sogenanntes Goldenes Ticket von Juror Peyman Amin bekommen.

Zur Galerie
300 Frauen treten in der RTL-II-Castingshow "Curvy Supermodel" an. Unter ihnen ist auch die 23-Jährige Ariella aus der Calenberger Neustadt.

Für sie ging nun los: Im Trailer zeigte sie sich noch siegesgewiss. "Ich werde Curvy Model, weil ich die Konkurrenz einfach wegpuste", sagte sie da und machte sich über eine Pusteblume im Georgengarten her.

Die Ernüchterung folgte, gleich nachdem sie den Laufsteg betreten hatte. Alle vier Juroren sind entsetzt über ihr üppiges Make-up. "Das ist total verkehrt", sagte Jana Ina Zarrella. "Du siehst aus wie eine Ghetto-Schwester", sekundierte Peyman Amin. Alle vier schicken Ariella noch einmal zurück in die Maske zum Abschminken.

Dort fließen bei Ariella Tränen. "Ohne Schminke, das ist ja wie nackt. Und dann werden das gleich Tausende sehen", schluchzt sie. Doch die Zweifel sind ebenso schnell weggewischt wie das Make-up der sichtlich zitternden 23-Jährigen.

Zur Galerie
Viele schöne Frauen - doch wer wird das nächste Curvy Supermodel? Vielleicht Clarissa?

Tapfer geht sie wieder auf den Laufsteg – und bekommt gleich Komplimente. "Du bist ein bildhübsches Mädchen", sagt Jurorin Angelina Kirsch. Aufatmen, Erleichterung und die nächsten Tränen. Ariella erzählt, dass sie sich seit ihrer Schulzeit so stark schminkt, weil sie sich ohne Make-up verletzlich fühlt und mit mehr Selbstbewusstsein hat.

Nach diesem kurzen Drama bekommt Ariella nicht nur von den vier Juroren ein Ja, sondern auch den Auftrag, sich künftig wenig bis gar nicht zu schminken. Auch beim anschließenden Foto-Shooting nimmt sie die Kritiker wieder für sich ein. Kein Extra-Lorbeeren gab es dann aber beim abschließenden Härtetest: Da mussten alle 30 Kandidatinnen eine Stunde lang als Statue herumstehen, während die gemalt wurden. Ariella war dabei unauffällig, sie hatte eine leichte Pose gewählt – was auffiel.

Am 31. Juli wird mehr Engagement von ihr zu sehen sein müssen, wenn sie Deutschlands Curvy Model werden will.

sbü

Aus der Stadt Besuch bei der Verkehrsmanagementzentrale - Minister Lies rät bei Baustellen zur Gelassenheit

Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) hat sich in der Verkehrsmanagementzentrale (VMZ) an der Glocksee über die Arbeit und Zukunftspläne der Einrichtung informiert. Ein Zukunftsprojekt der VMZ sind unter anderem mobile Stauwarnanlagen.

27.07.2017

Am Landgericht Hannover hat gestern erstmals eine virtuelle Gerichtsverhandlung stattgefunden. Zivilrichterin Gesine Irskens diskutierte in einer Video­konferenz mit zwei Rechtsanwälten, die in ihren Büros in Hamm und Düsseldorf saßen.

Michael Zgoll 27.07.2017

Leonie Gerber (18) von der Schillerschule hat in diesem Jahr das beste Abitur in Hannover abgelegt. Von den 32 676 Schülern, die in Niedersachsen ihre Reifeprüfung ablegten, erreichte die Gymnasiastin aus Kirchrode das achtbeste Ergebnis.

27.07.2017
Anzeige