Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schnellwegbrücke ab Dienstag nur noch einspurig befahrbar
Hannover Aus der Stadt Schnellwegbrücke ab Dienstag nur noch einspurig befahrbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 15.05.2013
Von Conrad von Meding
Nach Pfingsten teilgesperrt: Schnellwegbrücke über die Hildesheimer Straße. Quelle: Archiv
Hannover

Die Brücke, die den Südschnellweg  über der Hildesheimer Straße führt, macht dem Land zu schaffen. Die 53 Jahre alte Konstruktion ist so marode, dass ihre Tragfähigkeit nachlässt. Für besonderen Schwerlastverkehr ist sie bereits seit Monaten gesperrt. Jetzt ordnet die Straßenbaubehörde an, dass auch der übrige Verkehr nur noch auf einer Spur pro Richtung fahren darf. Ende 2014 sollen Verstärkungen eingebaut werden, ein Neubau kommt wohl aus finanziellen Gründen erst in etwa zehn Jahren infrage. Bis dahin darf mit langen Staus gerechnet werden. Täglich nutzen durchschnittlich 49.000 Fahrzeuge die Brücke.

Nach HAZ-Informationen hat eine aktuelle Überprüfung durch die Behörden ergeben, dass die Tragfähigkeit überraschend schnell nachlässt. Es soll Überlegungen gegeben haben, die Brücke für Lastwagen komplett zu sperren, damit Pkw weiterhin zweispurig fahren können. Dann aber hätte aller Lkw-Verkehr sich über die ohnehin stets enge Kreuzung Hildesheimer Straße quälen müssen, daher wurde die Idee verworfen. Nach Einschätzung der Landesbehörden wird die Sperrung der jeweils linken Streifen außerhalb von Spitzenzeiten kaum Behinderungen bringen, da diese nur zwei Meter breit seien und daher kaum genutzt würden. Ob diese Einschätzung richtig ist, wird sich zeigen, wenn nach Pfingsten die Spuren gesperrt sind.

Das für den Schnellweg zuständige Land plant langfristig einen Ersatzbau, der möglicherweise auch eine attraktivere Gestaltung beinhaltet. Als zeitliche Perspektive wird aber eine Spanne von zehn Jahren gehandelt. Jetzt laufen daher erst mal Vorbereitungen für Verstärkungen, die das Bauwerk ab Herbst 2014 wieder voll nutzbar machen sollen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 15-Jährige hat im Januar nach einem heftigen Streit ein Nacktfoto ihrer besten Freundin im sozialen Netzwerk Facebook veröffentlicht. Am Mittwoch musste sie sich deshalb vor dem Jugendgericht Hannover verantworten – und kam mit einem blauen Auge davon.

Michael Zgoll 15.05.2013

Gleich fünf neue Nager verstärken die Präriehunde im Zoo Hannover: Vor zwei Wochen steckten die jungen Präriehunde das erste Mal die Nase aus dem Bau, mittlerweile sind sie häufiger zu sehen.

15.05.2013
Aus der Stadt Stadt investiert Millionen Euro - So soll der neue Trammplatz aussehen

Die Stadt Hannover will den Trammplatz vor dem Neuen Rathaus neu gestalten: Am Mittwoch stellte Baudezernent Uwe Bodemann die Pläne des renommierten Berliner Landschaftsarchitekten Kamel Louafi vor.

15.05.2013