Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Schostok bringt Erbprinzen unter die Haube

Standesbeamten-Prüfung Schostok bringt Erbprinzen unter die Haube

Oberbürgermeister Stefan Schostok darf jetzt Paare trauen: Am Freitag hat er seine "Traubefugnis" erhalten. Das ist vor allem für einen Termin wichtig: Am 6. Juli will er im Rathaus Ernst August, Erbprinz von Hannover, mit Ekaterina Malysheva vermählen. Die kirchliche Zeremonie folgt am 9. Juli.

Voriger Artikel
Polizei nimmt Somali am Flughafen fest
Nächster Artikel
Tierrechtsaktivisten halten Mahnwache vor Zoo ab

Bringt er den Erbprinzen unter die Haube? OB Stefan Schostok (li.) will Ernst August, Erbprinz von Hannover, trauen.

Quelle: Frank Wilde (Archivbild von 2016, Ausschnitt)

Hannover. Es wird die Hochzeit des Jahres 2017: Im Sommer ehelicht der Erbprinz des hannoverschen Welfenhauses, Ernst August, die schöne Ekaterina Malysheva. Die kirchliche Hochzeit wird am 9. Juli mit Hunderten Gästen, darunter Hochadel aus ganz Europa, in der Marktkirche abgehalten. Doch vorher ist nach deutschem Recht eine standesamtliche Trauung nötig. OB Schostok bestätigte gegenüber der HAZ, dass er dazu ab sofort legitimiert ist. Jetzt ist auch der Termin bekannt: Die Trauung steigt am 6. Juli um 11 Uhr im Rathaus.

Am Nachmittag gab es von Stadtsprecher Andreas Möser auch die förmliche Bestätigung des Vorgangs. "Erbprinz Ernst August hat den OB informiert, dass er sehr gerne im Rathaus vom Oberbürgermeister getraut werden möchte. Beide kennen sich und haben auch häufiger Kontakt." Trauungen durch den Oberbürgermeister werde es immer nur in besonderen Fällen geben, sagt Möser. Der OB mache dies allerdings nicht davon abhängig, ob es sich um eine prominente Menschen handelt

Als Oberbürgermeister ist Schostok nicht nur erster Repräsentant Hannovers, sondern auch Hauptverwaltungsbeamter. In dieser Funktion darf er Trauungen vornehmen, wenn er eine Eignungsprüfung durchlaufen hat. Die Erste Stadträtin, Umwelt- und Wirtschaftsdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette, hat sie ihm am Freitagvormittag abgenommen. Damit darf Schostok sowohl Ehen schließen wie auch Lebenspartnerschaften den weltlichen Segen geben.

Vor allem das Namensrecht sei kompliziert, sagte Schostok der HAZ am Rande eines Termins zur Grundsteinlegung am neuen Verwaltungsrathaus: Es gibt 44 Varianten, und der Standesbeamte muss sie für das vorbereitende Gespräch alle wissen." Jetzt aber ist die Prüfung erledigt, er kann mit Trauungen beginnen. "Damit kann ich vor allem am Wochenende zur Entlastung der Standesbeamten beitragen", sagte er fröhlich. Es gebe bereits mehrere Anfragen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Besichtigung von Gewahrsamszelle

Zwei Männer und eine Frau wurden vor einem 96-Spiel in Polizeigewahrsam genommen und wehren sich nun vor Gericht dagegen, die Polizeikosten tragen zu müssen.