Volltextsuche über das Angebot:

4°/ -1° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Schostok zum OB-Kandidaten gewählt
Mehr aus Übersicht

SPD-Parteitag Schostok zum OB-Kandidaten gewählt

Stefan Schostok soll im kommenden Jahr für die SPD das hannoversche Rathaus erobern. Beim Parteitag der Sozialdemokraten am Sonnabend konnte Schostok rund 96 Prozent der Stimmen auf sich vereinen.

Voriger Artikel
1500 Korane in Hannover verteilt
Nächster Artikel
Christian Krachts „Faserland“ im Ballhof

Stefan Schostok (links) wurde von der SPD  zum Kandidaten für die OB-Wahl im September 2013 gewählt.

Quelle: Wilde

Hannover. Damit ist er nun offiziell als Kandidat der SPD nominiert und wird ins Rennen um die Wahl zum Oberbürgermeister im September 2013 geschickt. Nur drei Genossen enthielten sich der Stimme, einer votierte mit Nein. Allerdings versammelten sich im Freizeitheim Ricklingen bei weitem nicht so viele Delegierte, wie sich angemeldet hatten, nur 110 von 167. Die OB-Wahl wird nötig, weil Amtsinhaber Stephan Weil (SPD) für die Landtagswahl im Januar 2013 kandidiert und danach nicht wieder ins Rathaus zurückkehren will, selbst wenn es ihm nicht gelingen sollte, niedersächsischer Ministerpräsident zu werden.

Schostok ist bisher der einzige Bewerber für das Amt des Oberbürgermeisters. CDU und Grüne wollen erst die Landtagswahl abwarten. Bei den Grünen ist es nicht einmal sicher, ob sie überhaupt einen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken. „Das hängt auch von den rechtlichen Rahmenbedingungen ab“, sagt Parteichef Enno Hagenah.

Fraglich ist in der Tat, ob eine neue Landesregierung die OB-Stichwahl wieder einführt, oder ob nach wie vor die einfache Mehrheit ausreicht, um ins Rathaus gewählt zu werden. Im letzteren Falle würden sich SPD und Grüne gegenseitig Stimmen streitig machen, sollte die Ökopartei einen eigenen Bewerber aufstellen.

Hannovers CDU-Chef Dirk Toepffer hält Schostok für „menschlich integer“, zweifelt aber, ob diese Eigenschaft ausreicht, um die Wahl zu gewinnen. „Wir werden nach der Landtagswahl unseren Kandidaten bekanntgeben“, kündigt Toepffer an.

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
SPD-Parteitag
Schostoks bisherige Bühne: SeinenPlatz als Oppositionsführer im Landtag wird Stefan Schostok räumen, um den OB-Sesselim Rathaus zu erobern.

Die SPD nominiert am Wochenende ihren Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters. Geht es nach der Partei, wird Stefan Schostok neuer OB von Hannover. Dabei ist der eher aus Versehen Berufspolitiker geworden.

mehr
Anzeige
Luftbilder: So schön ist Hannover von oben

HAZ-Fotochef Michael Thomas hat sich in die Luft begeben und Hannover von oben fotografiert.

Anzeige
Es war einmal in Hannover ... Aber wo?

Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.