Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schostok zum OB-Kandidaten gewählt
Hannover Aus der Stadt Schostok zum OB-Kandidaten gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 19.08.2013
Von Andreas Schinkel
Stefan Schostok (links) wurde von der SPD  zum Kandidaten für die OB-Wahl im September 2013 gewählt. Quelle: Wilde
Anzeige
Hannover

Damit ist er nun offiziell als Kandidat der SPD nominiert und wird ins Rennen um die Wahl zum Oberbürgermeister im September 2013 geschickt. Nur drei Genossen enthielten sich der Stimme, einer votierte mit Nein. Allerdings versammelten sich im Freizeitheim Ricklingen bei weitem nicht so viele Delegierte, wie sich angemeldet hatten, nur 110 von 167. Die OB-Wahl wird nötig, weil Amtsinhaber Stephan Weil (SPD) für die Landtagswahl im Januar 2013 kandidiert und danach nicht wieder ins Rathaus zurückkehren will, selbst wenn es ihm nicht gelingen sollte, niedersächsischer Ministerpräsident zu werden.

Schostok ist bisher der einzige Bewerber für das Amt des Oberbürgermeisters. CDU und Grüne wollen erst die Landtagswahl abwarten. Bei den Grünen ist es nicht einmal sicher, ob sie überhaupt einen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken. „Das hängt auch von den rechtlichen Rahmenbedingungen ab“, sagt Parteichef Enno Hagenah.

Zur Galerie
Stefan Schostok soll im kommenden Jahr für die SPD das hannoversche Rathaus erobern.

Fraglich ist in der Tat, ob eine neue Landesregierung die OB-Stichwahl wieder einführt, oder ob nach wie vor die einfache Mehrheit ausreicht, um ins Rathaus gewählt zu werden. Im letzteren Falle würden sich SPD und Grüne gegenseitig Stimmen streitig machen, sollte die Ökopartei einen eigenen Bewerber aufstellen.

Hannovers CDU-Chef Dirk Toepffer hält Schostok für „menschlich integer“, zweifelt aber, ob diese Eigenschaft ausreicht, um die Wahl zu gewinnen. „Wir werden nach der Landtagswahl unseren Kandidaten bekanntgeben“, kündigt Toepffer an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neugierig, aber mit Distanz, haben die meisten Passanten am Sonnabend in der Innenstadt von Hannover auf die umstrittene Verteilung von kostenlosen Koran-Exemplaren reagiert. Die Aktion sorgte schon im Vorfeld für Diskussionen.

15.04.2012

Die Geschenkefrage war von vornherein geklärt. Spenden für die Nordstädter Kindertafel hatte sich Hannover-Concerts-Geschäftsführer Michael Lohmann zur Nachfeier seines 60. Geburtstags am Freitag im Capitol erbeten.

Stefanie Kaune 17.04.2012

Mehrere Schüler, die nach einer Klassenfahrt vom Unterricht ausgeschlossen worden waren, dürfen seit Freitag wieder zur Schule gehen.

Bärbel Hilbig 17.04.2012
Anzeige