Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schüler demonstrieren in Hannover für bessere Bildung

Protestaktion Schüler demonstrieren in Hannover für bessere Bildung

Mit großer Lautstärke und viel Spaß haben rund 450 Schüler und vereinzelte Studenten am Mittwochmittag in der Innenstadt von Hannover demonstriert. „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Bildung klaut!“, skandieren sie und fordern die Sanierung der Schulen und kostenlose Bildung.

Voriger Artikel
HAZ sucht Paten für Pinguin im Zoo Hannover
Nächster Artikel
Facebook-Party in Hannover abgesagt

Schüler demonstrieren gegen Gebühren für die Schulbuchausleihe, Studiengebühren und vieles andere.

Quelle: Rainer Surrey

Hannover. „In unserer Schule tropft es, wenn es richtig doll regnet“, berichtet die zwölfjährige Viktoria am Rande. Mit ihren Freundinnen von der Integrierten Gesamtschule Roderbruch demonstriert sie aber auch für 13 statt zwölf Jahre Schulzeit an der IGS. „Unsere jüngeren Geschwister sind davon betroffen.“ Studiengebühren seien unsinnig, wenn doch immer mehr qualifizierte Mitarbeiter gesucht würden, argumentiert die 15-jährige Jana von der Tellkampfschule. Viele Schüler schwänzen für die Demo und nehmen einen Eintrag über unentschuldigtes Fehlen in Kauf. „Die Lehrer dürfen die Demo nicht unterstützen“, sagt Isabel von der Ricarda-Huch-Schule. Doch die Schüler ahnen, dass so mancher Pädagoge die Meinungsäußerungen seiner Schützlinge durchaus richtig findet.

Am Mittwoch haben in Hannover zahlreiche junge Menschen für ein besseres Bildungssystem demonstriert.

Zur Bildergalerie

Vor dem Wissenschaftsministerium kritisiert Christian Kröger vom AStA, dass Niedersachsen als einziges Bundesland neben Bayern weiter Studiengebühren erhebt. Er rät den Schülern: „Studiert einfach nicht in Niedersachsen!“ Angesichts der Siebt- bis Neuntklässler, die das Gros der Demonstranten ausmachen, wirkt das Polizeiaufgebot vor Rathaus, Ministerien und Landtag beachtlich. Rentnerin Konstanze Chryssos quittiert das mit Unverständnis. „Das alles für diesen kleinen Schülertrupp.“ Später verletzt jedoch ein Demonstrant zwei Polizisten, die ihn und drei weitere junge Erwachsene aus dem linken Spektrum kontrollieren wollten.

Aufgerufen zur Demo hatten Stadtschülerrat, AStA, Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) sowie die Jugendverbände der Gewerkschaften und der Linken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Schüsse lösen sich aus Maschinenpistolen der Polizei

Zwei Mal haben sich in dieser Woche Schüsse aus Maschinenpistolen von Polizisten gelöst, die auf den Weihnachtsmärkten für Sicherheit sorgen sollen. Verletzt wurde niemand.