Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schülerfilm aus Hannover gehört zu den besten

Auszeichnung Schülerfilm aus Hannover gehört zu den besten

Ein Blick hinter die Kulissen eines kleinen Familien-Zirkus hat Realschülern aus Isernhagen jetzt einen Preis beim Schülerfilmwettbewerb „Kid Witness News“ in Singapur eingebracht. 553 Schulen aus 19 Ländern beteiligten an dem Filmwettbewerb  – und die Isernhagener landeten auf Rang sieben.

Voriger Artikel
"Unfallchirurgen sind Machos"
Nächster Artikel
Ärger um Platzvergabe beim Weihnachtsmarkt

Die Schüler geben mit ihrem Film einen Einblick ins Zirkusleben.

Quelle: Foto: privat

Hannover. In einem Wahlpflichtkurs hatten die Schüler den entscheidenden Drehtag detailliert vorbereitet. Mit sechs Kamerateams wurden an nur einem Nachmittag Interviews geführt und eine Vorstellung gefilmt. Im Schneideraum arbeiteten die Schüler dann heraus, wie anders das Leben im Zirkus Mulan ist - die Familie sich aber kein anderes Leben vorstellen kann und will.

Der Film zählt zu den sieben besten, die nationale Jury kürte den Beitrag sogar als Nummer eins. „Es ist schön, dass ihr Bilder und Menschen sprechen lasst. Ihr habt es geschafft, zu zeigen, wie sehr diese Menschen ihr Zirkusleben trotz vieler Entbehrungen lieben - das nennt man unter Dokumentarfilmprofis auch Doku-Gold.“ 553 Schulen aus 19 Ländern beteiligten sich in diesem Jahr an dem Filmwettbewerb, der vor 25 Jahren von der Firma Panasonic in den Vereinigten Staaten ins Leben gerufen wurde. sub

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

300.000 Kunden am dritten Adventswochenende in der City

Es ist Hochsaison für Geschenkekunden: Etwa 300.000 Menschen strömten allein am Sonnabend in Kaufhäuser und Geschäfte. Wer das erledigt hatte und danach noch zum Weihnachtsmarkt wollte, musste Zeit mitbringen: Zwischen Marktkirche, Holzmarkt und Ballhofplatz war zeitweise kaum Durchkommen.