Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schütze vom Sahlkamp weiter auf der Flucht
Hannover Aus der Stadt Schütze vom Sahlkamp weiter auf der Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 14.11.2017
Von Tobias Morchner
Nach dem Schüssen vom Sahlkamp hat die Polizei noch keine heiße Spur. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hannover

Der Schütze ist zwischen 23 und 30 Jahren alt, etwa 1,75 Meter groß und schlank. Er hat dunkle Hautfarbe und trug eine schwarze Kapuzenjacke. Warum er die Schüsse auf den jungen Mann und dessen Begleiter abgefeuert hat, ist weiterhin unklar.

Fotostrecke Hannover Aus der Stadt: 27-Jähriger durch Schuss verletzt

Fest steht bislang nur, dass der Täter seinen Opfern am Steigerwaldweg aufgelauert oder sie in eine Falle gelockt haben muss. Der 27-Jährige und sein drei Jahre jüngerer Begleiter sind nicht in Hannover gemeldet. Sie haben nach Angaben der Polizei in Deutschland keinen festen Wohnsitz. Der 27-Jährige wird weiterhin in einem Krankenhaus behandelt. Nach HAZ-Informationen hatten ihn zwei Kugeln am Bein getroffen. Zu keinem Zeitpunkt schwebte er in Lebensgefahr.

Weiterhin bedeckt hält sich die Polizei zu der Messerstecherei in einem nahe des Tatorts gelegenen Cafés am Sonntag. Zwei Männer waren dabei leicht verletzt worden. Bislang gibt es keine Erkenntnisse, dass ein Zusammenhang zwischen den beiden Verbrechen besteht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Regionspräsident Hauke Jagau hat der Feuerwehr ein neues Fahrzeug überreicht. Der Wagen ist technisch auf dem modernsten Stand und kommt vor allem während Großereignissen wie Bombenräumungen zum Einsatz.

14.11.2017

Die Zahlen des Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen sind alarmierend. Seit 2008 steigen die versuchten und vollendeten Wohnungseinbrüche in Hannover. Wie Sie sich schützen können, zeigen zwei Veranstaltungen bei den Sicherheitswochen der HAZ.

14.11.2017

Mitglieder der Regionsversammlung fordern von der Stadt Hannover, das Aufstellen von Altpapiercontainern wieder zu erlauben. Das sei im Sinn zahlreicher Bürger, hieß es aus unterschiedlichen Fraktionen. Die neue Schutzgebühr für Altpapiersäcke fand eine breite Zustimmung.

17.11.2017
Anzeige