Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schulprojekt soll Übergewicht bei Kindern vorbeugen Helfer für Essen in Schulen gesucht

Elf Stellen unbesetzt

Helfer für Essen in Schulen gesucht

an stelle sich vor, es wird überall gesunde Ernährung gefordert, aber keiner teilt das Essen aus – mit diesem Problem sieht sich das Freiwilligenzentrum Hannover (FWZ) konfrontiert. Momentan sorgen 16 ehrenamtliche Helfer in sieben Grund- und Förderschulen der Region Hannover für die Zubereitung und Ausgabe des Essens. Der Schulkiosk an der Martin-Luther-King-Schule in Ricklingen kann mangels Helfern aber nur noch sporadisch geöffnet werden.

Der Bedarf an Hilfskräften für das Gemeinschaftsprojekt „Freiwillige in der Schulverpflegung“ des FWZ und des Umweltzentrums Hannover ist groß. Insgesamt 23 Stellen sind an der Albert-Schweitzer-Schule, IGS Mühlenberg, Johanna-Friesen-Schule, Christian-Andersen-Schule, Grundschule Hägewiesen, Martin-Luther-King-Schule und IGS Vahrenheide zu besetzen. Im kommenden Schuljahr sollen drei weitere Einrichtungen ins Projekt aufgenommen werden.

Nun sucht die Organisation dringend motivierte Helfer aller Altersklassen, die an mindestens einem Tag in der Woche Aufgaben in der Schule ihrer Wahl übernehmen und Spaß an der Arbeit mit Kindern sowie der Zubereitung und dem Verkauf von Essen haben. Die Hauptarbeitszeit ist zwischen 8 und 12 Uhr. Vor Arbeitsbeginn werden die Freiwilligen laut Kastens durch das Gebäude geführt und eingearbeitet. Viermal jährlich finden Arbeitskreise zu Themen wie Hygiene oder Rezepten statt.

„Wir suchen zuverlässige Mitarbeiter“, sagt Projektassistentin Marie Kastens. Dies sei wichtig, da Helfer oft zu Vertrauenspersonen für die Schüler würden. Besondere Fähigkeiten sind für die ehrenamtliche Arbeit nicht nötig. Die Fahrten zur Schule werden bezahlt. Weitere Informationen sind über die Telefonnummern (05 11) 1 64 03 17 oder (05 11) 3 00 34 46 sowie im Internet unter www.umweltzentrum-hannover.de erhältlich.

mey

Mehr zum Artikel
Brotboxen für Erstklässler
Foto: Den Süßigkeiten 
die Zähne zeigen:
 Maya (links) und Malin 
mümmeln in der Frühstückspause oft Karottenstückchen.

Die Erstklässler in Stadt und Umland erwartete am Montag in ihren Schulen eine gelbe Plastikbox mit vielen leckeren Überraschungen: Obst, Gemüse und Vollkornbrot gehören in die Pausenbrotdose. Nicht jedem Kind gefällt das, aber immer mehr kommen auf den Geschmack.

mehr
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

So schön ist Hannover als Miniatur-Wunderland

Hannover in Spielzeugformat: Durch den Fotoeffekt "Tilt Shift"werden Stadtansichten so verändert, dass sie Miniaturlandschaften etwas aus dem Modellbau täuschend ähnlich sehen.