Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Schulsanitäter verarzten um die Wette

Regionsweiter Wettbewerb Schulsanitäter verarzten um die Wette

Mehr als 200 Schulsanitäter aus Hannover und dem Umland haben bei einem regionsweiten Wettbewerb ihr Können gezeigt. Die Schulsanitäter mussten an verschiedenen Stationen unterschiedliche Notfallsituationen bewältigen. 

Voriger Artikel
juuuport klärt Jugendliche über Datenklau auf
Nächster Artikel
Weitere Helfer für Special Olympics gesucht

Schülerinnen aus Lehrte verbinden eine Kopfwunde.

Quelle: privat

Hannover. Neben der Herz-Lungen-Wiederbelebung war auch das Verbinden von echt wirkenden Wunden gefordert.

Wie bei einem richtigen Einsatz zählte jede Sekunde. Ein Schiedsrichter-Team bewertete die Gruppen anhand von Kriterien, die jeweils in die zwei Schwierigkeitsgrade Anfänger und Profis unterteilt waren.

Mitorganisator Clemens Kühn vom Jugendrotkreuz (JRK) rückt den Wettbewerbsgedanken aber in den Hintergrund. „Natürlich vergeben die Schiedsrichter auch Punkte“, sagt er, „aber die Schüler sollen vielmehr durch diesen Tag sehen, auf welchem Stand ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse sind und was sie noch verbessern können.“ Die Schiedsrichter würden daher jeder Gruppe an jeder Station eine individuelle Rückmeldung geben.

Am Ende wurden auch beim vierten regionsweiten Schulsanitätsdienstwettbewerb in der IGS Roderbruch wieder strahlende Gewinner gekürt. In der Kategorie Anfänger belegte die Tellkampfschule den ersten Platz, dahinter landeten zwei Teams der Schillerschule. Bei den Profis war das Kurt-Schwitter-Gymnasium ganz vorne. Platz zwei ging an die KGS Hemmingen, Dritter wurde eine Gruppe des Gymnasiums Großburgwedel.     

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Gemeinsames Fastenbrechen in der Sami-Moschee

Seit vier Wochen dürfen Muslime von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang weder essen noch trinken. Zigaretten rauchen ist ebenfalls tabu. Am Sonnabend endet der Fastenmonat. Ein Besuch in der Sami-Moschee – wo Gäste und Gemeindemitglieder zusammen das Fastenbrechen zelebrieren.