Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Schwanenküken schlüpfen am Maschteich

Erstmals seit Jahren Schwanenküken schlüpfen am Maschteich

Nach knapp sechs Wochen Brutzeit sind im Maschpark sechs Schwanenküken geschlüpft – es ist das erste Mal seit vielen Jahren, dass die großen weißen Vögel wieder auf dem Teich hinter dem Neuen Rathaus Junge großziehen. Dass es ihnen gut geht, haben sie auch der Stadt zu verdanken, die einen Bauzaun aufstellen ließ. 

Voriger Artikel
Feuerwehr befreit eingeklemmtes Reh
Nächster Artikel
Grüne wollen keine Polizeipferde bei Demos

Konnten in Ruhe schlüpfen: Die jungen Schwanenküken vom Maschteich.

Quelle: Holger Hollemann/dpa

Hannover. Die Stadt hatte den Nistplatz auf der Uferseite an der Willy-Brandt-Allee mit einem Bauzaun abgesperrt, damit die Tiere nicht von Neugierigen gestört werden. Am Himmelfahrtstag, an dem das Wort Feiertag bekanntlich je nach Vorliebe recht unterschiedlich ausgelegt wird, postierten sich zusätzlich zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes vor dem Zaun. Eine besorgte Tierfreundin hatte den Einsatz finanziert; sie wollte sichergehen, dass das Brutgeschäft auch wirklich zu einem guten Ende kommt.

Ein brütendes Schwanenpaar im Maschpark hat am Vatertag einen Schutz der besonderen Art bekommen. Um Feiernde von den Tieren fernzuhalten, hat eine besorgte Hannoveranerin eigens einen Sicherheitsdienst für einen Tag organisiert. 

Zur Bildergalerie

Das hat geklappt, seit Sonntag kann man die stolzen Eltern und ihren Nachwuchs bewundern, und zwar vor allem dann, wenn sie sich auf dem Wasser tummeln. Der Zaun bleibt stehen. "Die Vögel brauchen einen ungestörten Rückzugsraum", sagt Stadtsprecher Dennis Dix. Außerdem kann eine Begegnung mit wütenden und um ihre Küken besorgten Schwäne für Menschen sehr unangenehm werden. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Hotelzug in Hannover nach Unwetterfolgen

Die Deutsche Bahn bietet für die gestrandeten Reisenden am Hauptbahnhof in Hannover einen Hotelzug auf Gleis 7 an.