Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Schwarz-Gelbes Steintorsymbol wird abgebaut

Steintor-Wahrzeichen Schwarz-Gelbes Steintorsymbol wird abgebaut

Die Bahnhaltestelle am Steintor ist für ihre schwarz-gelbe Verkleidung bekannt. Genau dieses Wahrzeichen des italienischen Architekten Alessandro Mendini wird nun Stück für Stück ab- und erst 2018 wieder aufgebaut.

Voriger Artikel
Müll aus Lahe soll Wohnungen heizen
Nächster Artikel
Neue Wege bei Behandlung von Lebermetastasen

Hannover Haltestelle am Steintor wird demontiert und erst 2018 wieder aufgebaut.

Quelle: Michael Thomas

Hannover. Mit ihrem gelb-schwarzen Muster und den spitzen Türmchen gehört die Steintor-Haltestelle vor der Kulisse des historischen Anzeiger-Hochhauses zu den Wahrzeichen der City. Jetzt wird die Stadtbahnstation des italienischen Architekten Alessandro Mendini Stück für Stück abgebaut.

Grund sind die Bauarbeiten auf der D-Linie rund ums Steintor. Die künftige Haltestelle, ein Hochbahnsteig, wird in Richtung Lange Laube verschoben, aber der markante Mendini-Bau, der einst der Beitrag der Madsack Mediengruppe zum Kunstprojekt „Bus-Stops“ war, bleibt den Hannoveranern erhalten.

„2018 bauen wir die Haltestelle an gleicher Stelle wieder auf, aber entlang der Gehsteige“, sagt Üstra-Sprecher Udo Iwannek. Künftig werden dort Busse halten. „Wir haben den Segen Medinis für die leichte Verschiebung“, sagt Iwannek. Sorgsam werde man die Bauteile nun auf einem Betriebshof einlagern - und nebenbei prüfen, wo die Konstruktion Rost angesetzt hat.

asl/Thomas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Kanupolo-Meisterschaft am Maschsee

250 Wassersportler kämpfen um die Deutsche Meisterschaft im Kanupolo.