Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schwarzfahrer wird von Stadtbahn angefahren

Leicht verletzt Schwarzfahrer wird von Stadtbahn angefahren

Ein Schwarzfahrer hat am Montagmorgen den Stadtbahnverkehr der Linien 4 und 5 an der Kirchröder Straße kurzzeitig zum Erliegen gebracht. Gegen 9.40 Uhr flüchtete er vor einer Fahrscheinkontrolle und wurde von einem einfahrenden Zug erfasst. Ein Rettungswagen brachte den leichtverletzten 15-Jährigen in ein Krankenhaus.

Voriger Artikel
Das leise Sterben der Videotheken
Nächster Artikel
Polizei sucht Vergewaltiger mit Phantombildern

Wegen des angefahrenen Schwarzfahrers musste die Üstra kurzfristig einen Busersatzverkehr einrichten.

Quelle: Archiv

Hannover. Nach Informationen der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 9.40 Uhr an der Kirchröder Straße. Dort wollten Mitarbeiter des von der Üstra beauftragten Sicherheitsdienstes Protec die Fahrscheine in einer Stadtbahn kontrollieren. Einer der Fahrgäste, der offenbar ohne Ticket unterwegs war, flüchtete daraufhin aus dem Zug. Als der 15-Jährige von dem Bahnsteig an der Uhlhornstraße auf die gegenüberliegende Straßenseite laufen wollte, übersah er offenbar eine zweite Bahn, die in der Gegenrichtung in die Haltestelle einfuhr. „Von dieser wurde er dann erfasst, glücklicherweise aber nur leicht verletzt“, sagt Polizeisprecher Mirco Nowak. Ein Krankenwagen brachte den Jugendlichen in eine Klinik.

Während des Polizei- und Rettungsdiensteinsatzes richtete die Üstra kurzzeitig einen Ersatzverkehr zwischen dem Braunschweiger Platz und der Misburger Straße sowie dem Braunschweiger Platz und der Ostfeldstraße ein. Ab 10.18 Uhr konnten die Linien 4 und 5  den gewohnten Betrieb wieder aufnehmen.

jki

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Hannovers neuestes Unesco-Kulturerbe

Die Leibniz-Bibliothek zeigt ihren berühmten Goldenen Brief. Die Botschaft auf purem Gold wird als Unesco-Weltkulturerbe geehrt.