Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schwerer Unfall auf A7 bei Anderten
Hannover Aus der Stadt Schwerer Unfall auf A7 bei Anderten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 20.12.2015
Der Fahrer des Autos wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist ein 43-jähriger Autofahrer am Sonnabendmorgen auf der Autobahn 7 Richtung Hamburg schwer verletzt worden. Die Ladebordwand eines Lkw löste sich aus bisher ungeklärter Ursache auf Höhe der Ausfahrt Hannover-Anderten, wie ein Sprecher der Polizei Hannover am Sonnabendmorgen sagte.

Zur Galerie
Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist ein Autofahrer am Sonnabendmorgen auf der Autobahn 7 Richtung Hamburg schwer verletzt worden.

Ein hinter dem Sattelschlepper fahrendes Auto konnte nicht mehr ausweichen und prallte in den Lkw. Der Pkw-Fahrer wurde schwer verletzt. Ein weiteres Auto fuhr auf das Heck des vorderen auf. Infolge der Vollsperrung der A7 und der langen Staus ereigneten sich nach Angaben der Autobahnpolizei Hannover zwei weitere schwere Auffahrunfälle.

Die Autobahn 7 ist in Richtung Hamburg war für mehr als acht Stunden vollgesperrt. 

dpa

So richtig weihnachtlich waren die Temperaturen am Freitag auf dem Weihnachtsmarkt um die Marktkirche nicht. Viele Besucher ließen sich dennoch nicht vom milden Wetter abschrecken. Bei Glühwein, gebrannten Mandeln und Lebkuchen wurde das letzte Wochenende des Weihnachtsmarktes eingeläutet.

19.12.2015

Blankes Eis, glitzernde Lichteffekte, opulente Kostüme und gefühlvolle Musik - mit dieser Mischung hat Holiday on Ice am Freitagabend bei der Hannover-Premiere seiner neuen Show „Believe“ das Publikum in der fast komplett ausverkauften Tui-Arena fasziniert.

18.12.2015

"Work hard – shop harder’’: Was tragen Hannoveraner beim Einkaufsbummel in der Vorweihnachtszeit? Die Modebloggerinnen Lena und Elina aus Hannover haben sich in der Ernst-August-Galerie umgeschaut. Ihr Fazit: An Parka und Maxi-Schal kommt derzeit niemand vorbei. 

18.12.2015
Anzeige