Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Haftbefehl gegen 22-Jährigen erlassen
Hannover Aus der Stadt Haftbefehl gegen 22-Jährigen erlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 14.03.2016
 Eine 21 Jahre alte Frau wurde durch die Schüsse tödlich verwundet. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Nach den tödlichen Schüssen bei einer Hochzeit in Vahrenheide ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover Haftbefehl gegen einen 22-Jährigen wegen versuchten Mordes erlassen worden. Der Mann, der weiter auf der Flucht ist, soll am Sonntagabend die Schüsse auf eine 21-Jährige abgegeben haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Montagnachmittag mit.

Polizei und Feuerwehr waren am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr mit einem Großaufgebot nach Vahrenheide ausgerückt, wo nach Angaben der Polizei im Star Event Center an der Straße Alter Flughafen mehrere hundert Menschen eine kurdische Hochzeit feierten. Während der Feier soll der 22-Jährige auf die 21 Jahre alte Frau geschossen haben, die dort Gast war. Die junge Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie noch in der Nacht starb. "Es sieht so aus, als wenn sie gezielt getötet worden ist", sagte Polizeisprecher André Puiu. Die Polizei trat noch in der Nacht Gerüchten entgegen, dass es sich bei dem Opfer um die Braut handeln soll. Am Montagvormittag bestätigte die Polizei, dass die Tatwaffe am Tatort gefunden worden ist. 

Nach den Schüssen kam es zu einer Auseinandersetzung unter den Gästen, bei der fünf weitere Personen verletzt wurden. "Alle wurden von Rettungswagen zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht", sagte Feuerwehrsprecher Martin Trang. 

In Vahrenheide sind Schüsse auf einer Hochzeitsfeier gefallen, eine 21-Jährige starb.

Die Beamten sperrten das Gebiet um den Veranstaltungsraum großräumig ab. Von allen rund 300 noch anwesenden Hochzeitsgästen wurden die Personalien aufgenommen. Allein wegen der hohen Zahl der zu befragenden Zeugen wird die Polizei noch längere Zeit damit beschäftigt sein, die Aussagen aufzunehmen. Es gab auch Festnahmen – wegen der Schlägerei. Bis zum frühen Montagmorgen waren Beamte der Spurensicherung damit beschäftigt gewesen, Beweise zu sichern.

Nähere Einzelheiten zu den Hintergründen der Tat konnte die Polizei auch am Montagnachmittag noch nicht machen.

jki/frs/sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SPD und Grüne fordern von den Regionskommunen mehr Unterstützung für die zahlreichen ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer. Das ist eins der wichtigsten Ergebnisse einer kommunalpolitischen Tagung der beiden Parteien, die am vergangenen Sonnabend in Hannover stattgefunden hat.

Mathias Klein 13.03.2016

Ein wechselhaftes Wochenende war das: Gefeiert wurde mit den Wingenfelder-Brüdern, mit Schlagergrößen in der TUI Arena und bayrisch im neuen Hofbräuhaus. Bei Hannover 96 gab es erneut eine Niederlage - aber in der Einzelkritik schneiden die Spieler nicht ganz so schlecht ab. Die Ereignisse im Rückblick.

13.03.2016
Aus der Stadt Auftritt in „Bach in Brazil“ - Der Knabenchor erobert die Kinoleinwand

Sie sind die neuen Stars am Hannoverschen Schauspielhimmel: die Jungs vom Knabenchor. Sie haben im Film „Bach in Brazil“ mitgewirkt. Zur Premiere kamen die Knaben am Sonntag mit Regisseur Ansgar Ahlers, Hauptdarsteller Edgar Selge und weiteren Schauspielern ins Astor-Kino.

13.03.2016
Anzeige