Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Seelhorster Kreuz wird wieder zur Baustelle

Bundesstraßen 3, 6 und 65 Seelhorster Kreuz wird wieder zur Baustelle

Das Seelhorster Kreuz wird ab Anfang 2018 weiter saniert. Ab Montag werden die Absperrungen für den nächsten Bauabschnitt installiert, die eigentlichen Arbeiten beginnen Mitte Januar und dauern bis April.

Voriger Artikel
Hannovers kleinstes Kino „Lodderbast“ offiziell eröffnet
Nächster Artikel
Gestohlene 21 Flaschen waren 1100 Euro wert

Das Seelhorster Kreuz wird ab Anfang Januar wieder zum Nadelöhr.

Quelle: Ralf zur Brügge

Seelhorst.  Das Seelhorster Kreuz wird ab Montag, 8. Januar, wieder zur Baustelle. Wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mitteilt, werden nun die Fahrbahn des Südschnellwegs in Richtung Osten sowie die Zufahrten vom Messe- zum Südschnellweg saniert. Dabei handelt es um den ersten von insgesamt drei geplanten Sanierungsabschnitten im Jahr 2018. Ab Montag starten die fpr die neue Baustelle nötigen vorbereitenden Maßnahmen, „um die Auswirkungen der Vollsperrung so gering wie möglich zu halten“, sagt Friedhelm Fischer von der Landesbehörde. Die Vorbereitungen dauern eine Woche und sollen am 12. Januar abgeschlossen sein.

Die eigentlichen Bauarbeiten auf der Fahrbahn Richtung Osten und den dazugehörigen Anschlussstellen zum Messeschnellweg beginnen am 15. Januar und sollen erst nach Ostern am 17. April abgeschlossen sein. „Die betroffenen Bereiche sind in der Zeit für den Verkehr voll gesperrt“, sagt Fischer. Die Landesbehörde wird eine Umleitungsstrecke einrichten. In Richtung Osten wird der Verkehr auf dem Südschnellweg am Seelhorster Kreuz auf die Gegenfahrbahn umgeleitet. Autofahrer, die vom Messeschnellweg nach Osten oder Westen wollen, müssen auf die Anschlussstellen Mittelfeld und Bischofshol ausweichen. Der Verkehr auf dem Messeschnellweg selbst ist von den Bauarbeiten am Seelhorster Kreuz nicht betroffen. Dennoch rechnet die Landesbehörde während der Bauarbeiten mit Verkehrsbehinderungen.

Schon 2017 lange gesperrt

Bereits im vergangenen Jahr wurden Teile des Seelhorster Kreuzes saniert. So war den Sommer über der Abzweig vom Messeschnellweg zur B 65 nach Döhren aus Richtung Süden gesperrt. Gleiches galt für die B-65-Abfahrt aus Richtung Osten zum Messeschnellweg Fahrtrichtung Norden. Anfang September war auf der Baustelle ein Blindgänger vermutet worden, doch der Verdacht hatte sich am Ende nicht bestätigt. Sonst hätten rund 5200 Menschen ihre Wohnungen verlassen müssen. ein Der Abschnitt zwischen dem Kreuz und der Anschlussstelle Brabeckstraße ist 2017 ebenfalls saniert worden. Die Arbeiten, die Ende September begonnen hatten, dauerten bis Anfang November.

Von Peer Hellerling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.