Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Seemanns-Chor schmettert Hannover-Song
Hannover Aus der Stadt Seemanns-Chor schmettert Hannover-Song
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 24.09.2014
„Wieso soll Hannover kein Lied haben?“: Der Seemanns-Chor gehört zur Stadt wie das Maschseefest. Jetzt haben die Sänger ihre Liebe zur Landeshauptstadt in Liedform gegossen. Quelle: Archiv
Hannover

Immer wieder versuchen Musiker, Hannover mit einem Lied zu huldigen. Zuletzt verursachte der Song „Welcome Home“ kontroverse Diskussionen. Schließlich ist ein Hannover-Lied auf englisch, in dem die Stadt so gut wie gar nicht vorkommt, nicht gerade der Inbegriff einer Hymne auf die Landeshauptstadt. Der Seemanns-Chor Hannover will es besser machen. Mit dem neuen Lied „Hallo, Hannover“ will er der Landeshauptstadt eine echte Hymne schenken. „Das kann ein richtiger Gassenhauer werden“, meint Günter Robohm vom Seemanns-Chor. Zumindest singen die Männer auf Deutsch und lassen zudem viele Sehenswürdigkeiten Hannovers anklingen. So werden der Leinestrand sowie die Kröpcke-Uhr und das Reiterdenkmal von Ernst August bedacht.

Die Besucher des Lister Hafenfestes und der 1. Bürgermeister Thomas Hermann waren die Premierengäste von „Hallo, Hannover“. Mit dem Liedtext in der Hand stimmte Hermann auch sofort mit ein. „Es gefiel ihm. Und er hat gesagt, dass wir das Lied bestimmt nicht zum letzten Mal gesungen haben“, berichtet Robohm. Damit behielt Hermann recht, denn auf dem Regionsentdeckertag gab der Seemanns-Chor sein neustes Stück ebenfalls zum Besten. Geschrieben wurden Text und Melodie von Hans-Georg Heise und Ernst Schröder - zwei Instrumentalisten des choreigenen Orchesters.

Die Frage nach dem Grund für ein neues Hannover-Lied beantwortet Robohm mit einer Gegenfrage: „Wieso soll Hannover kein Lied haben? Andere Städte haben auch welche, und wir müssen uns mit unseren Sehenswürdigkeiten wirklich nicht verstecken.“ Von „Welcome Home“ hält Robohm allerdings nichts: „Der Versuch ist ja nicht strafbar. Aber ich frage mich, was so etwas soll: Ein Hannover-Lied auf Englisch und ohne Hannoverbezug.“

„Hallo, Hannover“ gibt es eigentlich schon seit Längerem. Den Antrieb, das Lied zu überarbeiten und bekannter zu machen, entwickelte der Seemanns-Chor aber letztendlich erst, nachdem sie „Welcome Home“ gehört hatten. In der jetzigen Version ist „Hallo, Hannover“ so neu, dass es noch nicht einmal aufgenommen werden konnte. Bei Konzerten des Seemanns-Chores ist das neue Hannover-Lied jedoch sicher immer zu hören.

Von Diana Koschorreck

Der Text des neuen Hannover-Lieds

Hallo, Hannover

Hallo, Hannover, schöne Stadt am Leinestrand.

Hallo, Hannover, in der ganzen Welt

bekannt.

Wo Ernst August hoch zu Rosse sitzt

Und den Hauptbahnhof bewacht,

Wo der Seemanns-Chor zu Hause ist,

Und die Kröpcke-Uhr uns lacht.

Hallo, Hannover. Ja, das schwören wir

Euch glatt,

Wir aus Hannover, lieben uns‘re Heimatstadt.

Hallo, Hannover, schöne Stadt am Leinestrand.

Hallo Hannover, da passiert so allerhand.

Hier ist das weltgrößte Schützenfest

Und im Sommer Feuerwerk.

Ja, hier hat der Haarmann sein Beil gewetzt,

Wie uns die Geschichte lehrt.

Hallo Hannover. Uns’re schöne grüne Stadt,

Wir aus Hannover, lieben uns’re Heimatstadt.

Hallo, Hannover, geht’s mal aus der Stadt hinaus.

Uns aus Hannover, zieht es immer schnell nach Haus.

Wo man ruft: „Schenk ’ne Lüttje Lage ein“,

Die gab’s „elfe für ’ne Mark“.

Ja, da kann man nur in Hannover sein,

Und so wird man groß und stark.

Hallo, Hannover. Davon werden wir nie satt,

Wir aus Hannover, lieben uns‘re Heimatstadt.

Text und Musik: Hans-Georg Heise / Ernst F. Schröder vom Seemanns-Chor Hannover e.V.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Gesetz für mehr Elektromobilität - Kostenloses Parken für E-Autos?

Das klang nicht schlecht: Innerhalb eines halben Jahres hatte sich die Zahl der zugelassenen Elektroautos mit Stand Anfang Mai in Hannover vervierfacht. Mit einem Gesetz will Berlin nun die Elektromobilität weiter ankurbeln.

Bernd Haase 24.09.2014

Die hannoversche SPD will jetzt doch sogenannte Pfandsammelkisten oder Pfandsammelringe in der Landeshauptstadt erlauben. Die Fraktion habe sich für eine Testaktion ausgesprochen, sagte die Fraktionsvorsitzende Christine Kastning am Mittwoch.

Mathias Klein 27.09.2014
Aus der Stadt Politstudie der Uni Göttingen - Lehrer ermitteln 50-Stunden-Arbeitswoche

Die Lehrer an der Tellkampfschule arbeiten fast 50 Stunden in der Woche. Das jedenfalls geht aus einer Pilotstudie der Universität Göttingen hervor, die am Mittwoch vorgestellt wurde.

24.09.2014