Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Seniorenbeirat der Stadt sucht Kandidaten

Interessensvertretung Seniorenbeirat der Stadt sucht Kandidaten

Erst kürzlich feierte er seinen 40. Gründungstag - demnächst wird er sich wieder runderneuern: Der Seniorenbeirat der Stadt Hannover ist auf Kandidatensuche, denn Anfang 2016 läuft die aktuelle, zehnte Amtszeit ab.

Voriger Artikel
Geburtsklinik auf der Bult braucht Neubau
Nächster Artikel
Camp Media verlässt die Expo-Plaza
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. In dieser Woche kommen 150 Delegierte zu ihrer letzten Vollversammlung zusammen. Der 13-köpfige Beirat, der die Interessen von etwa 130.000 Hannoveranern im Alter von 60 bis 108 Jahren vertritt, wird seit 1975 nicht benannt, sondern direkt gewählt. Viele Probleme von damals sind nach wie vor aktuell: vor allem der Mangel an bezahlbaren Wohnungen, der Umgang mit Altersarmut und die Lage auf dem Pflegemarkt. Es gibt regelmäßig tagende Arbeitskreise zu Themen wie Pflege, Armut, Zivilcourage und Drogen im Alter, an denen Beiräte und Delegierte teilnehmen.

Die Beiratsvorsitzende Monika Stadtmüller betont, dass ihr die Arbeit sehr viel Spaß gemacht habe. Sie habe neue Menschen kennengelernt und ihre Erfahrungen als frühere Pflegeheimleiterin nutzen können. Für die Neubesetzung des Gremiums wünscht sie sich mehr Migranten und mehr Experten, die Politikern und Krankenkassen „auf Augenhöhe“ begegnen. Besonders wichtig: Team-Player werden gesucht.

Gemeinsam mit dem Kommunalen Seniorenservice lädt der Seniorenbeirat in den nächsten Wochen zu Informationsveranstaltungen in den Stadtteilen ein. Das erste Treffen findet am 27. Oktober um 15 Uhr im Rathaus Bemerode statt. Weitere Termine unter der Rufnummer (05 11) 16 84 37 97.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Hanova zieht in Bürogebäude am Klagesmarkt

Jahrelang wurde um die Bebauung der historischen Marktfläche gestritten 
– jetzt ist das erste Gebäude nutzbar. Am Montag ziehen die Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Hanova ein.