Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Seniorin stirbt nach Wohnungsbrand in Ahlem
Hannover Aus der Stadt Seniorin stirbt nach Wohnungsbrand in Ahlem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 24.10.2016
Quelle: Feuerwehr Hannover
Hannover

Aus bislang ungeklärter Ursache ist es am Montagnachmittag gegen 14.40 Uhr zu einem Feuer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße Lohgrund gekommen. Ein Passant alarmierte die Rettungskräfte, nachdem er auf das Feuer in der Wohnung im dritten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses aufmerksam geworden war. Die Feuerwehr löschte die Flammen, durch die die gesamte Wohnung in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus ist am Montag eine 76-Jährige ums Leben gekommen.

Die Löschkräfte fanden die 76 Jahre alte Wohnungsinhaberin mit schweren Brandverletzungen in den Räumen. Ein Rettungswagen brachte die lebensgefährlich verletzte Seniorin in ein Krankenhaus, wo sie wenig später ihren Verletzungen erlag.

Die genaue Schadenshöhe und die Ursache für das Feuer sind derzeit unklar. Hierzu werden Brandexperten der Kriminalpolizei den Geschehensort in den nächsten Tagen untersuchen.

r.

Aus der Stadt Nach Suchaktion einer Rentnerin - Das ist die gesuchte Helferin aus Hannover

Die bislang unbekannte Helferin, die einer alten Dame nach einem Sturz geholfen hat, ist gefunden. Die Seniorin hatte sich an die HAZ gewandt, weil sie sich bei der Wohltäterin bedanken wollte. Das hatte Erfolg: Mehrere Leser meldeten sich und wiesen auf Katharina Last hin, die als Ärztin in Linden arbeitet.

Uwe Janssen 24.10.2016

Zeugen gesucht: Am Montagmorgen haben zwei Unbekannte einen Kiosk in Wettbergen überfallen und Geld gestohlen. Dabei soll ein Mitarbeiter mit einem Messer bedroht worden sein. Die Polizei sucht nach hinweisen.

24.10.2016
Aus der Stadt Nach der Partie in Nürnberg - 96-Fans randalieren nach Spiel in ICE

Rund 300 Anhänger von Hannover 96 haben nach der verlorenen Zweitliga-Partie beim 1. FC Nürnberg mehrere Waggons eines ICE verwüstet. Der Zug konnte seine Fahrt nach Lübeck nicht fortsetzen, nachdem die Bahn die Schäden festgestellt hatte.

Tobias Morchner 24.10.2016