Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Sieben Tonnen Metall für die Nächstenliebe
Hannover Aus der Stadt Sieben Tonnen Metall für die Nächstenliebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 04.12.2015
Die Schmiede sind bei ihrer Arbeit hoch motiviert. Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

am Mittwoch haben sie ihre Arbeitsplätze eingerichtet und die Arbeit aufgenommen. Das erste Pferd der Quadriga ist schon fertig. Die 13 000 Hufeisen spendete das Unternehmen Werkman, die Schweißgeräte stellt die Firma Rehm, die Verpflegung übernimmt Gosch, geschlafen wird im Hotel Hennies - zumindest wenn die Schmiede dazu kommen. Die Arbeitsstunden werden ehrenamtlich geleistet. Wir sind hoch motiviert“, sagte Initiator Jochen Lahmann. „Das wird eine echte Nummer“, sagt Elmar van Heeck, der die Konstruktion aus Hufeisen geplant hat.

Für viele Hufeisen haben Hannoveraner im Vorfeld der Schmiede- und Schweißarbeiten Patenschaften übernommen und dafür kleine Geldbeträge bezahlt. Diese Spenden und die Einnahmen aus dem Verkauf des sechs Meter hohen Tors gehen an die HAZ-Weihnachtshilfe und weitere soziale Projekte.„Wir wollen Kinderaugen zum Leuchten bringen“, sagt Lahmann. Vorher wird bis Sonntag fast durchgängig geschweißt. Die Arbeiten laufen in einem Zelt vor der Halle 26. In der Halle werden die Arbeiten an den Hufeisen auf einem Monitor übertragen. Die Schmiede bieten dort auch ein Kinderschmieden an. „Wir wollen ein Zeichen der Hilfe setzen“, sagt Lahmann. Aufmunternde Worte sind bei dieser Mammutaufgabe sehr willkommen. Die Messe ist bis Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Haushalt der Stadt rutscht deutlich weniger ins Minus als bislang erwartet. Statt eines prognostizierten Defizits von 100 Millionen Euro rechnet Kämmerer Marc Hansmann (SPD) mit einem Fehlbetrag von 40 Millionen Euro. Eine finanzielle Unwägbarkeit bleibt aber die Unterbringung von Flüchtlingen.

Andreas Schinkel 06.12.2015

"Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Die Messe Pferd & Jagd eröffnet. DOSB-Präsident Alfons Hörmann trägt sich in das goldene Buch der Stadt ein. Und am Abend treten bei der "Night of the Proms" unter anderem Maria Mena und die Beach Boys auf.

03.12.2015

Das Ringen um die Bebauung des Steintorplatzes geht weiter – erneut hat sich der Bauausschuss des Rates lange mit dem Streitthema befasst, den Beschluss aber vertagt. Die CDU macht sich auch über die ungenutzte U-Bahnstation unter dem Platz Sorgen: Wenn das Steintor bebaut wird, stünden sie nicht mehr zur Verfügung.

Conrad von Meding 05.12.2015
Anzeige